Mit viel Qualität und bewährten Formaten ins 31. Kulturjahr 

Kunst und Kultur können wohl die Welt nur selten wirklich verändern. Aber sie können denen Mut machen, die sie besser machen wollen! Im Westerwald versucht die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. im kommenden Jahr bereits mit dem 31. Jahresprogramm in diesem Sinne möglichst vielen „Wällern“ Mut zu

Organisationstalent Winfried Wehrmann tritt Dienst in Martin-Luther-Kirchengemeinde an

Eigentlich hat Pfarrer Winfried Wehrmann mit Sport nur wenig am Hut. „Früher habe ich sehr gerne Basketball gespielt. Aber heute ...“, sagt er und schüttelt lächelnd den Kopf. Dabei ist dem Pfarrer in den vergangenen Jahren ein bemerkenswerter Dreisprung geglückt, um den ihn so mancher Leichtathlet beneiden

Abschied aus Maxsain und Wölferlingen steht bevor

Was bleibt? Diese Frage stellt sich Pfarrer Gert Rehfeld seit einigen Monaten oft. Auch heute, kurz vor seinem Abschied als Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinden Maxsain und Wölferlingen. Er sitzt auf der Fensterbank seines Arbeitszimmers in Maxsain und blickt hinaus auf den Garten des Pfarrhauses.

Von den Westerwälder Autoren Christiane Fuckert und Christoph Kloft

Dieser Tage erschien ein neuer "Pfarrhauskrimi aus Limburg". Er trägt den Titel "Guter Rat kann tödlich sein" und stammt aus der Feder der beiden Westerwälder Autoren Christiane Fuckert und Christoph Kloft. Die Neuerscheinung ist ein unterhaltsamer Krimi mit spritzigen Dialogen

Viktor Kurz neuer Sprecher

„Wir wollen 2018 ein attraktives Veranstaltungsprogramm auf die Beine stellen und die Kommunikation innerhalb der Organisation sowie mit der Öffentlichkeit verbessern.“ Mit diesem Anspruch stellte sich kürzlich der bisherige stellvertretende Sprecher der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn, Viktor Kurz

Landrat Achim Schwickert unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit der Transferagentur Rheinland-Pfalz–Saarland

Der Westerwaldkreis hat am 15. November 2017 eine Kooperationsvereinbarung mit der Transferagentur Rheinland-Pfalz – Saarland (RLP-SL) unterzeichnet. Dadurch sichert sich der Kreis eine externe Unterstützung beim Aufbau von Koordinierungsstrukturen für Bildungsangebote für Neuzugewanderte. Finanziert

Ungleichheit - auch eine Gefahr für den Standort Westerwald

Die soziale und gesellschaftliche Ungleichheit hat in unserem Land und damit auch im Westerwald seit Jahrzehnten zugenommen! Alles deutet darauf hin, dass sich die Entwicklung weiter verschärfen wird. Dadurch sind nicht nur die sozialen, sondern auch die ökonomischen Grundpfeiler unserer Gesellschaft bedroht.

Landrat überreichte Ehrennadeln

„Was wäre unsere Gesellschaft ohne das Ehrenamt? Zahlreiche Sparten der Gesellschaft, die wir kennen, würden ohne bürgerschaftliches Engagement nicht funktionieren oder gar nicht existieren. Sport- und Musikvereine, Karneval und die Kommunalpolitik sind ohne Menschen, die sich in ihrer Freizeit für die

Ensembles der Schule zeigen die Bandbreite der Ausbildung und das hohe musikalische Niveau

Auch dieses Jahr lädt das Landesmusikgymnasium in Montabaur herzlich zu seinen drei großen Weihnachtskonzerten ein. Sie finden am Freitag, 15.12., Montag, 18.12., und Dienstag, 19.12. jeweils ab 19.30 Uhr im Haus Mons Tabor statt. Man darf sich auf drei abwechslungsreiche abendfüllende Konzertprogramme

Das Gesundheitsamt informiert

An jedem 1. Dezember geht es medienwirksam um HIV/Aids und sexuelle Übertragungsrisiken. Zum Welt Aids Tag rückt Aids mit Neuinfektionszahlen und Diskriminierungserfahrungen in die Medien und kurzfristig in das Bewusstsein der Bevölkerung. Es gibt wirksamen Schutz – Betroffene profitieren in

Nur noch wenige Plätze frei - Gut betreut in den sonnigen Süden

Das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Westerwald bietet auch im Jahr 2018 wieder eine betreute Reise nach Mallorca für die Senioren an, die sich aufgrund von körperlichen oder altersbedingten Einschränkungen eigene Reisen nicht mehr zutrauen. Die Reise findet vom 6. bis 20. Juni 2018 statt.

Kulturschaffende trafen sich in der Kunsthalle Montabaur

Kultur ist gut für die Menschen und die Wirtschaft in der Region! Darin waren sich alle Aktiven der Kleinkunstbühne Mons Tabor bei einem Plenumstreffen in der Kunsthalle in Montabaur einig. Schwerpunktthema des Tages, an dem auch Verantwortliche der Kunsthalle teilnahmen, war: „Wieviel Kultur brauchen wir

Vier Westerwälder Autoren mit schaurig-schöner Genreliteratur

Ein unheimlicher Wind weht durch den Westerwald und das Lahntal und flüstert schauerliche Geschichten. Auf diese Weise leitet der Klappentext den im gardez Verlag (Remscheid) erschienen Schauermärchenmix „Die Sturmglocke“ ein. In diesem Werk geben die vier Westerwälder Autoren/innen

Geld kommt schwerstkranken und sterbenden Menschen im Westerwald zugute

Vertreter der dörflichen Gemeinschaft Dahlen e.V. überreichten der Leiterin von EVIM Ambulant Westerwald, Sabine Tögel, eine Spende in Höhe von 500 Euro. Das Spendengeld soll die spezialisierte ambulante palliative Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen im Westerwald unterstützen.

Es sind noch Plätze frei!

Um sich auf die Weihnachtszeit gebührend einzustimmen, bietet die Kreisjugendpflege in Kooperation mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Bad Marienberg am 9. Dezember 2017 eine Fahrt zum Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm an. Der Mannheimer Weihnachtsmarkt ist einer der größten

Der Westerwald und die Welt

Einen stimmungsvollen Gottesdienst, der lange in Erinnerung bleibt, erlebten die zahlreichen Gottesdienstbesucher bei der Verabschiedung von Pfarrer und Dekan Martin Fries in der Bartholomäuskirche in Hachenburg-Altstadt. Martin Fries war seit über 30 Jahren Pfarrer der Kirchengemeinde Altstadt und seit 24

Einladung zum Weihnachts-Theater in Neuhochstein

Zum traditionellen Neujahrsempfang am Samstag den 13. Januar 2018  lädt der LandFrauenverband Westerwald seine Mitglieder und Gäste ins Gemeindehaus Roßbach ein. Einlass ist um 9.30 Uhr, das Frühstück beginnt um 10 Uhr und um 12 Uhr gibt einen Vortrag mit Dr.Scharfenstein. Die Referentin hält an diesem

Ungewöhnliche Kirche feiert Geburtstag

Der Apostel Andreas hält die evangelische Kirche in Herschbach zusammen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Der charakteristische Bau in der Peter-Klöckner-Straße wird von kräftigen, x-förmig zusammenlaufenden Dachbalken gestützt – dem Andreaskreuz. Doch der Apostel stützt nicht nur das Gebäude.

Das Kreisgesundheitsamt lädt ein

Die Infektionsberatungsstelle des Kreisgesundheitsamtes lädt zum 12. Ökumenischen Aids-Gottesdienst anlässlich des Welt-Aids-Tages am 01. Dezember 2017 um 18.30 Uhr in die Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul nach Höhr-Grenzhausen ein. Unterstützt wird sie dabei von der Selbsthilfe HIV/Aids Westerwaldkreis in

Mit Musik lernt es sich viel leichter

Ein bunter und repräsentativer Querschnitt der pädagogischen Arbeit am Landesmusik-Gymnasium in Montabaur bot sich den zahlreich erschienenen Kindern und deren Eltern am Infotag am vergangenen Samstag. Sowohl der Instrumental- als auch der Gymnasialbereich stellten sich vor und viele Aktivitäten luden Grundschulkinder zum Mitmachen