Das Gesundheitsamt informiert

An jedem 1. Dezember geht es medienwirksam um HIV/Aids und sexuelle Übertragungsrisiken. Zum Welt Aids Tag rückt Aids mit Neuinfektionszahlen und Diskriminierungserfahrungen in die Medien und kurzfristig in das Bewusstsein der Bevölkerung. Es gibt wirksamen Schutz – Betroffene profitieren in

entwickelten Ländern von wirksamen Therapiekombinationen und können bei kontinuierlicher Einnahme ihre Infektiösität bis unter die Nachweisgrenze von Viren vermindern und von einer nahezu normalen  Lebenserwartung ausgehen.

Doch sexuelle Gesundheit beinhaltet mehr als das Thema HIV/Aids: Sexuell übertragbare Infektionen (STI) wie Syphilis, Tripper, Chlamydien und Hepatitisformen sind Risiken bei ungeschütztem Sexualverhalten. Das Kreisgesundheitsamt Montabaur und die Nebenstelle Bad Marienberg bieten seit 30 Jahren zu Fragen und Ängsten rund um diese Thematik Beratung und verschiedene Testungen anonym und kostenlos an. Abgerundet werden die Angebote durch die Durchführung von Präventionsveranstaltungen in Schulen und Einrichtungen.

Seit Juni 2017 ist auch das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten, welches im Prostitutionsgewerbe Tätige zu einer regelmäßigen Gesundheitsberatung und Anmeldung sowie Freier zur Kondomanwendung verpflichtet. Im Westerwaldkreis wird diese kostenpflichtige Registrierung und Beratung nach dem Prostituiertenschutzgesetz im Gesundheitsamt nach telefonischer Anmeldung entgegengenommen und vertraulich umgesetzt. Darüber hinaus besteht beim Gesundheitsamt weiterhin das Angebot einer kostenlosen und anonymen Infektionsberatung in Bezug auf sexuell übertragbare Erkrankungen. Für im Prostitutionsgewerbe Tätige / Freier besteht zusätzlich die Möglichkeit einer kostenfreien Untersuchung incl. Abstrichen. Diese freiwilligen Angebote sind wichtig, um das Risiko einer Weiterverbreitung von Infektionskrankheiten zu minimieren.

Die Infektionsberatungsstelle im Gesundheitsamt Montabaur ist unter 02602/124-720 und in der Außenstelle in Bad Marienberg unter 02661/3017 erreichbar. Für eine gesundheitliche Beratung bzw. Anmeldung nach ProstSchG ist eine vorherige Terminvereinbarung unter 02602/124-715 erforderlich.