Geschichte von einem Urlaub an der Nordsee mit Sommerglück und Sehnsucht

Nach Veröffentlichungen von Kurzgeschichten und lyrischen Gedichten, u. a. in Flüsterflammen, Zartbitternisse und In Zimt und Zucker, erscheint nun mit "Eine Ecke Blau" erneut eine Erzählung aus der Feder der Langendernbacher Autorin Marlies Rath.

Eine Ecke Blau - das ist Sommergefühl an der Nordsee. Der Titel steht aber auch für den Wunsch nach Frische, Leichtigkeit und Neubeginn, nach einer „blauen Ecke“, wenn das Leben graue Wolkenbänder strickt. Die Handlung spielt sich durchs Jahr, es ist kein ausgesprochenes Sommerbuch.
Mit Humor und Gefühl erzählt Marlies Rath die Geschichte, in der sich zwei völlig unterschiedliche Menschen begegnen auf der Suche nach „Eine Ecke Blau“.

Hals über Kopf verliebt sich Hilda in den attraktiven und dominanten Fotoreporter Claudius. Um ihn bei Laune zu halten passt sie sich bis zur Selbstaufgabe an. Das Beziehungsaus ist vorprogrammiert und sie verarbeitet die Zeit danach mit wilden Aktionen. Urlaubsreif startet Hilda Richtung Nordsee. Im „Teestübchen“ ihrer Freundin Swantje in Neuharlingersiel ist sie jederzeit willkommen.

Aus dem geplanten Kurzaufenthalt wird ein unvergesslicher Sommer. Dankbar nimmt Swantje die Mithilfe ihrer Freundin an, lässt Hilda eine freie Hand und profitiert von deren Ideen und freundlichem Umgang mit den Gästen. Durch die Begegnung mit dem Krabbenfischer Fiete findet Hilda zu sich selbst.
Eine Ecke Blau - da weht eine frische Brise, das Meer wellt sich zum Strand, überdacht bis zum Horizont mit schönstem Himmelblau. Warm der Sand und zwischen weißen Wolken schweben Sommerglück und Sehnsucht.
Das alles verspricht und hält Eine Ecke Blau.

Das 70-seitige Buch ist ab sofort erhältlich bei der Autorin Marlies Rath, Bahnhofstraße 12, 65599 Dornburg-Langendernbach, Tel. 06436 3457, „Petit Fleur“ Karin Retagne in Langendernbach, Buchhandlung LOGO in Westerburg, Buchhandlung Erlesenes in Montabaur und Alte Brennerei in Limburg.

Die Autorin
Marlies Rath, geb. 1948 in Waren/Müritz, lebt seit über 50 Jahren in Langendernbach. Sie schreibt Lyrik und Prosa. Erfahrungen sammelte sie in der Schreibwerkstatt des Schriftstellers und Drehbuchautors Klaus-Peter Wolf im „Haus Felsenkeller“ in Altenkirchen und im Kunstforum Westerwald.

Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. „Viele Grüße, Deine Mutter“, ein Briefroman in Zusammenarbeit mit Ursula Hoffmann und Ina Schürg; „Flüsterflammen“, Lyrik und Kurzprosa, „Puppe Lina-Marie macht Ferien“, eine Kindergeschichte, „…auf jahr und tag“, Renga mit Gabriele Hartmann; „Zartbitternisse“ und „In Zimt und Zucker“ – Prosa und Lyrik; „Eine Freundin wie du“ – Der rote Faden Nr. 43 / Coppenrath-Verlag.

Veröffentlichungen in Literatur-Fachzeitschriften und Anthologien von Kristiane Allert-Wybranietz, der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes, München, der Wald-Anthologie „Der König im grünen Gewand“ von Christiane Fuckert / Christoph Kloft-Verlag.

Marlies Rath zusammen mit "ihren" Kindern von der Schreibwerkstatt im Jahre 2010

Seit 2010 Jugend-Schreibwerkstatt in Langendernbach für Autoren von 8-16 Jahren. 2015 erschien „Buchstaben unterwegs“, Anthologie der Jugend-Schreibwerkstatt.