Internet und Telefon fällt im gesamten Ort aus

Am Montag, 11. September, ist ein vermutlich nicht ordnungsgemäß gesicherter LKW in den Hauptverteilerkasten der KEVAG Telekom (KTK) von Boden gerollt. Durch den Aufprall wurde dieser und die sich darin befindende Technik komplett zerstört, sodass die Telekommunikation in Boden ausgefallen ist. Rund 100

Kunden der KTK sind dadurch momentan ohne Telefon und Internet. Auch die Technik der Deutschen Telekom ist von dem Unfall betroffen. Die VGM-net als Eigentümer der Infrastruktur und die KTK als Betreiber arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung der Verbindungen, rechnen aber damit, dass die Baumaßnahmen hierzu zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen wird.

Die Wucht des Aufpralls hat den Verteilerkasten und die darin enthaltene Technik zerstört. Quelle: KTK.

Betroffenen Kunden sichert die KTK nach Abschluss der Arbeiten eine Gutschrift zu. Als Überbrückung und Service stellt sie darüber hinaus kostenlos eine SIM-Karte mit All-Net-Flat für Smartphone oder Handy bereit und richtet auf Wunsch eine Rufweiterleitung von der Festnetznummer ein. Weitere Informationen erhalten Betroffene über die Internetseite www.ktk.de, per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0261/2016-2222.