Nüchtern Fahren macht Schule

Computergesteuerter Promillefahrsimulator, Hindernis-Parcours mit Promillebrillen und Reaktionstests vermittelten den Schülerinnen und Schülern der BBS am letzten Mittwoch, 13. September 2017, wie sich das Fahren unter Alkoholeinfluss anfühlt. Außerdem konnten die Schüler an einem Gewinnspiel teilnehmen,

bei dem ein Fahrsicherheitstraining des Fahrsicherheitszentrums am Nürburgring sowie ein Ford Focus ST-Line für sechs Monate verlost werden. Die Schüler waren interessiert und empfanden die einzelnen Stationen der „DON’ T DRINK AND DRIVE Academy“ als sehr beeindruckend.

Cheyenna (18) freut sich über ihren Gewinn: Sie darf ein paar Runden im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring drehen.

Insgesamt kamen sechs Klassen für diverse technische Ausbildungen zum Team von „DON’T DRINK AND DRIVE“, um die verschiedenen Stationen zu durchlaufen. Gegen 14:30 Uhr wurde dann der Gewinner des Fahrsicherheitstrainings gezogen: Cheyenna (18) ist im Leistungskurs Gesundheit und freute sich sehr über ihren Gewinn: „Die Botschaft von ‚DON’T DRINK AND DRIVE’ gefällt mir sehr gut, da ich mich sehr für Gesundheit und ein bewusstes Leben interessiere. Dazu gehört auch zwingend, dass man nicht alkoholisiert Auto fährt.“

Die Einsätze der „DDAD Academy“ stehen 2017 unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing: „Ich freue mich sehr, dass die Kampagne in diesem Jahr insgesamt neun Berufsschulen in Rheinland-Pfalz besuchen wird, um Schülerinnen und Schüler über die Gefahren von Alkohol am Steuer aufzuklären und sie nachhaltig für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren“, erklärte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.  

Die Kampagne „DON’T DRINK AND DRIVE“ der Spitzenverbände aus den Branchen Bier, Wein, Sekt und Spirituosen besteht seit 1993 und ist somit die älteste fortlaufende Verkehrssicherheitskampagne Deutschlands.