Klosterstraße in Nauort wird in der Reihe „Hierzulande“ vorgestellt

Die Klosterstraße in Nauort wird am Freitag, 23. Januar, in der SWR-Sendereihe „Hierzulande“ im Rahmen der Landesschau Rheinland-Pfalz vorgestellt.

Dabei spielt auch das Wohnheim St. Josef des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn eine tragende Rolle. Für die Dreharbeiten weilte dafür bereits im Dezember ein Team des SWR in dem Wohnheim in der Klosterstraße 2 und hielt den Alltag der Bewohner mit der Kamera fest.


Für das Kamerateam des SWR mussten die Bewohner des Wohnheims St. Josef in Nauort unter anderem auch zum Besen greifen. Die Caritas-Einrichtung steht in der Klosterstraße, die am 23. Januar im Rahmen der Sendereihe „Hierzulande“ im SWR-Fernsehen vorgestellt wird.

Das Wohnheim St. Josef ist seit 1981 in dem ehemaligen Kloster der „Dernbacher Schwestern“ beheimatet, welches der Straße im Nauorter Ortskern ihren Namen gab. Aktuell ist die Einrichtung Zuhause für insgesamt 14 Menschen mit Behinderung. Für die Bewohner war der Besuch des Fernsehteams natürlich eine abwechslungsreiche wie spannende Angelegenheit und alle hatten sichtlich Spaß bei ihrem Auftritt vor der Kamera. Zuvor mussten allerdings alle noch mit Hand anlegen und erst einmal umdekorieren: Da die Aufnahmen im Dezember stattfanden, die Ausstrahlung aber erst im Januar erfolgt, musste die festliche Weihnachtsdeko zwangsläufig noch mal abgenommen werden. „Ach, so funktioniert das beim Fernsehen“, schmunzelte daraufhin einer der Bewohner.
Nun sind die Bewohner und Verantwortlichen im Wohnheim St. Josef natürlich gespannt auf den fertigen Film und werden am Tag der Ausstrahlung einen kollektiven Fernsehabend verbringen, um sich ihren Auftritt gemeinsam anzuschauen. Der Beitrag in der Reihe „Hierzulande“ über die Klosterstraße in Nauort läuft am Freitag, 23. Januar, um 18.45 Uhr im Rahmen der Landesschau Rheinland-Pfalz im SWR-Fernsehen.