Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes

In Hachenburg fand vor einiger Zeit ein „Früh-im-Jahr-Markt“ statt, bei dem Eier und Sachspenden versteigert wurden. Diese „EiBuy-Aktion“ brachte einen netten Erlös, den der Werbering Hachenburg auf 500 Euro aufrundete und an den Vorsitzenden des ASB Westerwald, Henry Traut“ für den „Wünschewagen“

überreichte.

Der ASB-Wünschewagen ist ein neues und besonderes Projekt, das noch relativ unbekannt ist. Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes erfüllt mit viel Herzblut und ehrenamtlich großem Engagement die letzten Lebenswünsche schwerstkranker Menschen jeden Alters. Einmal noch die Familienfeier in der Ferne besuchen, einen Sonnenuntergang am Meer sehen, das Konzert der Lieblingsband erleben… Zufrieden und mit Momenten des Glücks auf das Leben zurückzublicken, ist das Ziel dieses Projekts, das für die Fahrgäste und Familienangehörige kostenlos ist.

Der Vorsitzende des ASB Westerwald, Henry Traut, freute sich darüber, den  in Hachenburg erhaltenen Spendenumschlag nun an die beiden Projektkoordinatoren Christina Kunde und Dirk Beyer auf einer Station der landesweiten Wünschewagen-Roadshow in Otterberg weiter geben zu können. Elke Hufnagl