Strahlender Sonnenschein und neuer Teilnehmer-Rekord

Viele weiße Segel waren am Pfingstsonntag auf dem Wiesensee zu sehen. Wie in jedem Jahr richtete der Segelclub Wällerwind Pottum (SCWP) seine Pfingstregatten aus, zu dem Segler aus dem ganzen Bundesgebiet anreisten.

Die teilnehmenden Zweiermannschaften trugen sowohl einen Kampf um den traditionellen „Pottumer Pott“ als auch um den „Wäller-Pfingst-Cup“ aus.

35 Teams aus ganz Deutschland konnte der Segelclub „Wällerwind“ Pottum (SCWP) als Gastgeber registrieren.

Die Boote der Congerklasse sind übrigens fünf Meter lang und haben eine Segelfläche von zwölf Quadratmetern, die sich auf zwei Segel verteilt. Segelfertig wiegt ein Boot dieser Klasse circa 250 Kilogramm.

Mit der Austragung der beiden Regatten bot der SCWP den Seglern der Bootsklasse Conger wieder die Möglichkeit, Erfahrung, Geschick und Können unter Beweis zu stellen. Auch freuten sich die Teilnehmer, hier wieder wichtige Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sammeln zu können.

Leider waren die Windverhältnisse an den Pfingsttagen nicht so, wie es sich die Organisatoren und Teilnehmer gewünscht hätten. Weder am Samstag noch am Montag konnten – mangels Wind – Läufe stattfinden. Wie vom austragenden Verein zu erfahren war, wurden am Sonntagvormittag drei Durchgänge für die Regatta „Wäller Pfingst-Cup“ gesegelt. Am Nachmittags konnten noch zwei Läufe für die Traditions-Regatta „Pottumer Pott“, die seit den 1970er Jahren stattfindet, durchgeführt werden.

Dank galt den fleißigen Helfern aus den eigenen Reihen sowie die DLRG Westerburg, welche den Seglern tatkräftig zur Seite stand.

Über den ersten Platz beim Wäller-Pfingst-Cup freuten sich Sven Naumann und Hans-Hermann Franke aus Hamburg. Das Ehepaar Korinna und Eberhard Nalop von der Seglervereinigung Hüde belegte den zweiten Platz gefolgt von Guntram Bethmann und Robert Briek aus Stuttgart. Mehr Glück hatten Korinna und Eberhard Nalop beim „Pottumer Pott“, wobei sie den ersten Platz belegten. Wie bereits im vergangenen Jahr belegten auch diesmal Sven Naumann und Hans-Hermann Franke den zweiten Platz und den dritten Platz belegte das Duo Hauke und Maren Weber aus Essen. 

Die besten Ergebnisse für den SCWP belegten Birgit Kirchner und Carsten Hillmann. Sie belegten beim „Wäller-Pfingst-Cup“ Platz 7 und beim „Pottumer Pott“ Platz 6.