Auszeichnung für beispielhaftes Engagement

Im Rahmen der Feierstunde bei der Freiwilligen Feuerwehr Weltersburg (wir berichteten) wurde das beispielhafte Engagement zweier Weltersburger Unternehmen gewürdigt. So freuten sich die Eheleute Ursula und Ewald Habel sowie Ute und Philipp Wienand, dass sie vom Vizepräsidenten des

Landesfeuerwehrverbandes, Bernd Naunheim, und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Bernd Dillbahner, als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet wurden.


Ewald Habel, der als Schirmherr die Veranstaltung fungierte, unterstützt gemeinsam mit seiner Frau Ursula seit vielen Jahren die örtliche Feuerwehr. Habel, Inhaber der Habel-Werke und Vorsitzender des Schmiedeclubs Weltersburg, war es seinerzeit auch, der den Stein für die Gründung der Jugendfeuerwehr Weltersburg ins Rollen brachte.

Ute und Philipp Wienand, die 25 Jahre lang das Senioren- und Pflegeheim „Haus Welterswald“ führten, gaben mit den Anstoß zur Gründung der First-Responder-Gruppe, die zur Freiwilligen Feuerwehr Weltersburg gehört.

 

Beide Paare fördern und unterstützen die örtliche Wehr sowohl finanziell als auch materiell. „Dieses Engagement ist beispielhaft für alle Firmen“, hoben Naunheim und Dillbahner hervor. „Das war eine unerwartete Überraschung“, äußerte sich Ursula Habel. Ewald Habel und Philipp Wienand sprachen den Vertretern der Feuerwehr ihren besonderen Dank aus.

 

In ihren kurzen Ansprachen lobten sie das Engagement der Feuerwehr Weltersburg, die bei sämtlichen Veranstaltungen in der Gemeinde tatkräftig mit anpackt und auch für die Belange des Seniorenheims stets ein offenes Ohr hat und dort auch regelmäßig Übungen abhält.
Herzliche Glückwünsche zu dieser besonderen Auszeichnung sprachen auch Wehrführer Gerd Holzbach und sein Stellvertreter Markus Dasbach aus.