Der Verschönerungsverein Westerburg bietet DVD zum Kauf an

In diesem Jahr feiert die Stadt Westerburg ein besonderes Jubiläum: 725 Jahre Stadtrechte. Dieses besondere Ereignis wurde in den vergangenen Monaten auf vielfältige Art gebührend gefeiert. Hobbyfilmer Fritz Kümmel aus Brandscheid war bei sämtlichen Veranstaltungen mit seiner Kamera dabei und hat in seinem

Studio einen sehenswerten Zusammenschnitt erarbeitet. Den rund 75-minütigen Film „725 Jahre Stadt Westerburg“ bietet der Verschönerungsverein Westerburg (ab Freitag, 2. Dezember) zum Kauf an.


                        Inhalt
Die Auftaktveranstaltung des Stadtjubiläums fand im April im Rahmen eines bunten Abends in der Stadthalle Westerburg statt. Besuchermagnet war in diesem Jahr auch die Kirmes, die wieder unzählige Besucher auf den Rathausplatz zog.

Zu den Highlights des Jubiläumsjahres zählte die historische Stadtratssitzung unter freiem Himmel. Unter der Regie von Markus Kachler vom Petermännchen-Theater führte der Westerburger Stadtrat gemeinsam mit Edith Kachler eine amüsante Komödie auf. Reichlich Beifall gab es auch für das anschließende, große Feuerwerk, das vom Schlossgarten aus gestartet wurde.

Unvergessen bleibt allen Besuchern und Mitwirkenden das Große Stadtfest, zu dem Stadt und Kulturring auf den Rathausplatz einluden. In dem Film sind Ausschnitte aus sämtlichen Bühnenauftritten zu sehen.

„Wir können auf ein rundum gelungenes Stadtjubiläum zurückblicken. Strahlender Sonnenschein, tolle Aufführungen und viele zufriedene Besucher lassen das Fest in die Geschichte eingehen“, freut sich Stadtbürgermeister Ralf Seekatz.

Freuen sich über die Veröffentlichung des Films „725 Jahre Stadt Westerburg“: Stadtbürgermeister Ralf Seekatz (v. li.), Hobbyfilmer Fritz Kümmel und Ulrike Preis vom Verschönerungsverein der Stadt Westerburg.

                               Geschenk-Tipp
„Der Film ‚725 Jahre Stadt Westerburg‘ ist sicher eine schöne Geschenkidee fürs Weihnachtsfest, zumal die Auftritte der Kindergarten- und Schulkinder zu sehen sind“, rührt Bürgermeister Seekatz die Werbetrommel. „Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern viel Spaß beim Anschauen! Unser Dank gilt Hobbyfilmer Fritz Kümmel für seine tolle Arbeit und der Sparkasse Westerwald-Sieg, die als Sponsor fungiert“, so der Stadtchef, der auch Vorsitzender des Verschönerungsvereins der Stadt Westerburg ist.        

                         
                                      Autor
Fritz Kümmel aus Brandscheid war langjähriger Präsident der Hobbyfilmer Europas. Seit vielen Jahren hält der heute 81-Jährige mit seiner Kamera Begebenheiten, Feste und Veranstaltungen in Westerburg und den umliegenden Gemeinden fest.


                                 Filmverkauf
Der Film „725 Jahre Stadt Westerburg“ ist ab dem kommenden Freitag, 1. Dezember, zum Preis von 12 Euro erhältlich. Mitglieder des Verschönerungsvereins Westerburg können ihn zum Sonderpreis von 10 Euro im Rathaus erwerben. Die Einnahmen kommen dem Verschönerungsverein der Stadt Westerburg zugute.

Verkaufsstellen sind das Rathaus der Stadt Westerburg, Neustraße 40, und die Sparkasse Westerwald-Sieg in Westerburg, Neustraße 12-14. Ebenfalls erhältlich ist der Film in der Tourist-Information Alter Markt, Marktplatz 6, die während des Pfefferkuchenmarktes geöffnet ist und wo der Film auch auf dem Bildschirm im Eingangsbereich zu sehen sein wird.