Junge Westerwälder sangen zur Weihnacht

Auf Einladung der Kanzlei Krempel und Kollegen fand in der Liebfrauenkirche Westerburg unter dem Motto "Junge Westerwälder singen zur Weihnacht" ein Weihnachtskonzert statt. Zu den Mitwirkenden zählten Chor und Solisten von Pinocchio '90 aus Elz und das Ensemble Sonamento aus Limburg.

Am Klavier begleitete Christan Schmidt, an der Orgel Michael Ries.

Als Solistin glänzte Nicole Jost mit "Nun freut Euch Ihr Christen" und "The blessing". In ihren Händen lag auch die künstlerische Leitung. Später sang Jost noch "Oh Du fröhliche" und "Little Drummer Boy".

Zunächst hieß Dr. Sandra Kind von der Kanzlei Krempel und Kollegen die Konzertbesucher willkommen. Zuvor hatte Michael Ries die Besucher Mit Weihnachtsklängen unterhalten.

Auf der Zielgeraden vor dem Heiligabend hätten die Besucher nun die Gelegenheit, einfach zur dazusitzen und inne zu halten und den jungen Akteuren zuzuhören. So einen "Boxenstop" könne man sich eigentlich im laufenden Jahr öfter mal gönnen, gab Dr. Sand Kind in ihrer Ansprache zu bedenken.

"Gedanken zu Weihnachten" machte sich Gerhard Krempel. Er ist Gründer der Kanzlei Krempel und Kollegen und Ehrenbürger von Westerburg.

Das Ensemble Sonamento gab zunächst "O come, O come Emanuel" und "Ubi Caritas" zum Besten.

Später folgten "Es ist ein Ros entsprungen", "In Dulci Jubilo" und "Oh, Du stille Zeit"

Der Chor von Pinocchio '90 gab zunächst "Mater Dei", "Ave Maria" und "Kindelein zart, von guter Art" zum Besten.

Später folgten "Maria durch ein Dornwald ging", "Freu Dich, Erd und Sternenzelt" und das "Weihnachtslied der Hirten".

Abschließend sprach Dr. Stephan Krempel den Weihnachtsgruß. Für einen schönen Abschluss sorgte das gemeinsame Schlusslied mit den Konzertbesuchern, wobei Michael Ries an der Orgel spielte.