Vorhang auf und Bühne frei – letzte Proben nähern sich dem Ende

„Vorhang auf und Bühne frei“ für die Theaterfreunde Jedermann. Denn in Kürze präsentiert die Dernbacher Theatergruppe “Der Tod macht Ferien“ von Alberto Casella. Das Stück des italienischen Autors  stammt aus dem Jahr 1924; die amerikanische Übersetzung stammt von Walter Ferris und zählt zu den

meistgespielten Bühnenstücken des amerikanischen Amateurtheaters. Bekannt dürfte aber die, von dem Stück inspirierte, Verfilmung „Rendevous mit Joe Black“ mit Brad Pitt und Anthony Hopkins aus dem Jahr 1998 sein.

Fotos: Nico Gilles

Mit der deutschen Uraufführung stellen sich die Jedermänner in dieser Spielzeit der Frage: Warum haben die Menschen Angst vor dem Tod und was ist der Grund dafür, dass sie sich so an ihr Leben klammern? Die Proben laufen momentan auf Hochtouren - auch wenn noch nicht alle Textstellen derzeit hundertprozentig sicher sitzen, das Bühnenbild noch seinen allerletzten Schliff erhalten muss und auch an einigen Szenen intensiv gearbeitet wird, können sich alle Theaterfreunde auf die diesjährige Inszenierung freuen.

Die Theaterfreunde Jedermann präsentieren dieses Stück nun erstmalig auf einer deutschen Bühne. Insgesamt wird sich der Vorhang des Pfarrzentrums Dernbach zwölfmal für „Der Tod macht Ferien“ heben.

Premiere ist am Samstag, den 7. Oktober um 20 Uhr. Die übrigen Aufführungen sind an den folgenden Oktoberwochenenden, freitags und samstags jeweils um 20 Uhr und sonntags um 17 Uhr. Daher sollten sich alle Theaterfreunde rechtzeitig Karten unter 02602-60831 oder über die Homepage www.theaterfreunde-jedermann.de sichern.