Die PI Diez informiert

Immer wieder, in unregelmäßigen Abständen, kommt es auch im Dienstgebiet der Polizei Diez zu Betrugsdelikten die telefonisch abgewickelt werden. Im jüngsten Fall wurde Geschädigten in der Verbandsgemeinde Diez mitgeteilt, dass sie bei einem Gewinnspiel 49.000 € gewonnen hätten. Um den Gewinn auch

zu erhalten, sollten Guthabenkarten im Wert von 900 € gekauft und deren Individualnummern einem Sicherheitsunternehmen gemeldet werden. Diese Firma würde nach Zahlungseingang den hohen Geldbetrag persönlich zustellen. Nachdem die 900 € „Gebühren“ abgebucht waren, erfolgte ein erneuter Anruf der vermeintlichen Firma. Jetzt wurde ein Gewinn von 94.000 € in Aussicht gestellt, der aber von einer erneuten hohen Gebührenforderung abhängig sei. Zum Glück gingen die Geschädigten auf diese nicht mehr ein, blieben aber trotzdem auf dem Schaden von 900 € sitzen. Die Polizei warnt hiermit erneut vor dieser Gutschein-Abzocke per Telefon und rät, dass sich die Verbraucher nicht von vermeintlichen Geldgewinnen am Telefon blenden lassen sollen. Auf Gespräche dieser Art sollte man sich nicht einlassen und auch insbesondere keine sensiblen Daten, wie z. B. Kontonummern etc., herausgeben. Seriöse Unternehmen verlangen auch keine Vorkasse oder Gebühren mittels Gutscheincodes. Stattdessen sollte man gegebenenfalls Strafanzeige bei der Polizei erstatten.