Die PI Hachenburg informiert

Am 01.01.2018, um ca. 03:00 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße in Hachenburg aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Streit zwischen dem 19-jährigen Beschuldigten, welcher sich in Begleitung seiner 17-jährigen Freundin befand, und dem 23-jährigen Geschädigten, welcher sich in Begleitung seines 20-jährigen

Cousins befand. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Geschädigte offenbar durch einen Messerstich im linken oberen Schulterbereich verletzt wurde. Es gelang ihm und seinem Begleiter eine wenige hundert Meter entfernt zufällig stehende Streifenwagenbesatzung der Polizei zu erreichen und dort Hilfe zu erlangen. Während der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen meldete sich der Beschuldigte telefonisch bei der Polizei und ließ sich an seinem Aufenthaltsort widerstandslos vorläufig festnehmen. Der Geschädigte befindet sich nach aktuellem Stand der Ermittlungen nicht mehr in Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern noch an.