Elf Verkehrsunfälle 

In der Zeit vom 4. bis 8. April ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hachenburg insgesamt elf Verkehrsunfälle. Hierbei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

Nicht ganz einig waren sich zwei Fahrzeugführer, die am Donnerstagvormittag (4. April) hintereinander auf der L 295 in Höhe des Friedhofes von Fehl-Ritzhausen unterwegs waren. Nachdem der nachfolgende Fahrzeugführer zum Überholen ausgeschert war und sich nun links neben dem ursprünglich vorausfahrenden Fahrzeug befand, leitete dessen Fahrer einen Abbiegevorgang nach links ein, um einen Parkplatz aufzusuchen. Es kam zur Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.