Sonnenschein und viele Gratulanten: 90 Jahre Bauernhof Fischer

Gemeinsam mit vielen Freunden und Bekannten feierte die Familie von Magret Fischer aus Langendernbach das 90-jährige Bestehen des Bauernhofes Fischer. Das Familienunternehmen, das inzwischen von der dritten Generation geführt wird, bote seinen Gästen ein buntes Programm mit Ausstellung, Live-Musik

 und allerlei kulinarischen Köstlichkeiten.

Zu den zahlreichen Gratulanten des „runden Geburtstags“ zählten auch Dornburgs Bürgermeister Andreas Höfner, der Vizepräsident des Kreisbauernverbandes Limburg-Weilburg, Armin Müller, und der Stellvertretende Ortslandwirt, Christoph Weber.


Bei strahlendem Sonnenschein genossen die vielen Besucher des Hoffestes das gesellige Beisammensein in gemütlicher Runde. Der Musikverein Langendernbach sorgte für zünftige Blasmusik und eine Fahrzeugschau mit allerlei landwirtschaftlichen Maschinen lockte nicht nur die technisch Interessierten an. Auch die Kinder setzten sich gerne mal hinter das Lenkrad eines Traktors und gingen spielerisch auf Tour.

Bürgermeister Andreas Höfner (2. v. li.) gratulierte Margret Fischer (v. re.), Peter Fischer und dessen Tochter Annalena zum 90-jährigen Bestehen des Familienbetriebs.

„Mein Vater Josef Giebeler hat sich vor 90 Jahren mit diesem Bauernhof selbstständig gemacht“, erinnert sich Margret Fischer (70). Vor zehn Jahren übergab sie den Hof an ihren Sohn Peter (47), der den landwirtschaftlichen Betrieb neben seiner Zimmerei weiterführt. Auch Ehefrau Birgit und die beiden Kinder Annika und Annalena helfen bei der Versorgung der Tiere fleißig mit. Neben Schweine und Kühe hat er auch Hühner, Enten, Schafe und Katzen. Bei Heu- und Kartoffelernte packen auch die restlichen Familienmitglieder mit an.

So wie auch an den beiden Festtagen, für die sie den Hof rausgeputzt hatten. Für Westerwälder Gemütlichkeit sorgten neben Heuballen und Wiesenblumen auch kleine Holzhäuschen, die der gelernte Zimmermann selbst gebaut hat. In Scheune und auf dem Hof waren überall Tische und Bänke aufgestellt und luden zum Verweilen ein. Für viele Freunde war es selbstverständlich, Peter und seine Familie tatkräftig zu unterstützen. Sie alle freuten sich über die rundum gelungene Veranstaltung und die vielen zufriedenen Besucher.