Bereich Maschinenbau und Elektronik

Im Rahmen einer von den Carl Duisberg Centren organisierten Weiterbildungsreise besuchte eine Delegation aus China das Metall- und Technologie- sowie das Kompetenzzentrum der Handwerkskammer (HwK) Koblenz. Die Professoren und Mitarbeiter der Fachhochschule Binzou informierten sich in den

Berufsbildungszentren besonders über die Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Maschinenbau und Elektronik. Das duale Ausbildungssystem und der daraus folgende, weltweit anerkannte Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt standen in der Informationsskala obenan. Die chinesischen Gäste waren vom hohen Stand der Ausbildung im Handwerk und der modernen Ausstattung der Werkstätten in den HwK-Berufsbildungszentren sehr beeindruckt.

Eine Delegation aus China informierte sich im Metall- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Koblenz über die Anforderungen der Ausbildungsberufe. (Foto: HwK Koblenz)

Das Gespräch mit Lehrlingen, die in der überbetrieblichen Unterweisung bei der HwK zusätzliche Kenntnisse erwerben, war eine weitere Bereicherung des chinesischen Besuchsprogramms. Auch die fortschreitende Digitalisierung im Handwerk stieß bei den Mitarbeitern der chinesischen Hochschule auf besonderes Interesse. Erst kürzlich hat ein Vertreter der HwK Koblenz auf einem deutsch-chinesischen Forum zur intelligenten Fertigung in Zhongshan darüber referiert.
Informationen zur Ausbildung bei der HwK-Ausbildungsberatung,
Tel. 0261/ 398-332, Fax -985, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.hwk-koblenz.de