Anzeige
Anzeige

500 Blutspenden in acht Stunden - der Westerwald schafft das!

Der DRK-Ortsverein Westerburg lädt alle Westerwälder zur Teilnahme ein Wbg. DRK Blutspende 10 2017.11

Unter der Schirmherrschaft von Achim Schwickert, Landrat des Westerwaldkreises, startet der Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kreisverband am Samstag, den 15. September in der Zeit von 10 bis 18 Uhr den 1. Westerwälder Blutspendemarathon. Dieser findet in der Berufsbildenden Schule (BBS) in Westerburg statt. „In acht

Stunden wollen wir den Westerburger Rekord von 521 Blutspenden knacken - dazu brauchen wir Helden wie Dich!“, freuen sich die Mitglieder des DRK-Ortsvereins auf viele Teilnehmer.


Wbg. DRK Blutspende 10 2017.11
Neben der Blutspende haben diese gleichzeitig die Möglichkeit, bei der WSZE als Stammzellspender typisieren zu lassen! Alle Spender erhalten als Dankeschön eine Sauna- und Schwimmbad-Tageskarte im Wert von 25,50 Euro für die Kristall Rheinpark-Therme in Bad Hönningen am Rhein (solange der Vorrat reicht!). Für das leibliche Wohl und gute Stimmung sorgen die Ehrenamtlichen des DRK Ortsvereins Westerburg mit bayerischen Spezialitäten, ganz im Stil des Oktoberfests. Hierzu gibt es noch ein besonderes Highlight, denn die Hachenburger Westerwald Brauerei spendiert allen Spendern alkoholfreies Weizenbier.

Was müssen die Teilnehmer vor der Blutspende beachten? Sie müssen mindestens 18 Jahre alt und dürfen nicht älter als 75 Jahre sein. Erstspender dürfen nicht älter als 68 Jahre sein. Spender müssen mindestens 50 Kilogramm wiegen. Die letzte Blutspende muss mindestens 56 Tage her sein. Vor der Spende sollte der Teilnehmer ausreichend getrunken und gegessen haben. Von einer Blutspende wird abgeraten, wenn sich der Spender krank oder schwach fühlt. Die letzte Tätowierung oder Piercing muss mindestens vier Monate her sein. In den letzten 4 Wochen sollte es keine größeren operativen Eingriff gegeben haben. Diesem Fall und auch wenn in den letzten Wochen ein Auslandsaufenthalt erfolgte bei der Blutspende mit dem Arzt sprechen.
Wer Fragen hat, der kann unter der Telefonnummer 0800 11 949 11 oder per Facebook-Messenger www.messenger.com/t/drk.blutspendedienst.west melden.

„Es wäre schön, wenn Ihr bei Familie und Freunden erzählt, dass Ihr Blut spenden geht und helft, Menschen auf das Thema aufmerksam zu machen!“, so Bereitschaftsleiter Marcel Martinka, der gemeinsam mit seinem Team die Blutspendetermin in Westerburg organisiert.
(Text und Foto: Ulrike Preis)