Anzeige
Anzeige

Evangelische Kirche startet bewegt ins neue Jahr

Dekanat Westerwald präsentiert Jahresmottobewegt

Es wird ein bewegtes Jahr: Das Evangelische Dekanat Westerwald hat 2020 unter das Motto „bewegt“ gestellt. Mehr als 30 Veranstaltungen werden sich diesem Thema auf ganz unterschiedliche Weise widmen. Die Kirchengemeinden und das Dekanat präsentieren Konzerte, Wanderungen, Workshops, Vorträge und den großen Dekanatskirchentag am 19. September, an dem der neue Dekanatssitz in Westerburg, das Karl-

Herbert-Haus in der Neustraße, offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wird. „Bewegt ist ein sehr vielschichtiges Motto“, sagt Dekan Dr. Axel Wengenroth. „Bewegung ist ein Merkmal des Lebens überhaupt. Wo sich nichts entwickelt, wo sich nichts bewegt, ist auch kein Leben.“
Vielschichtig sind auch die Veranstaltungen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Zum Beispiel ganz sportlich; mit einem Line-Dance-Kurs am 9. Februar in Kirburg, dem Intercrosse-Turnier am 29. März in Bad Marienberg oder mit einem spirituellen Lauftreff, der am 4. April in Neuhäusel startet. Für diejenigen, die es beschaulicher mögen, hat das Dekanat Pilgerwege und Wanderungen im Programm. „Alte Wege – neuer Geist“ nennt sich beispielsweise die Tour am 9. Mai, bei der das Dekanat zum Pilgern durch Westerburg einlädt. Und natürlich führen zwei der Wanderungen über den Missionsweg Nord Nassau, der von Liebenscheid nach Haiger führt und an die Missionare erinnert, die aus der Region nach Asien und Afrika gingen. Eine Wanderung startet am 10. Mai, die andere am 6. Juni.

bewegt

Nord-Nassaus Pröpstin Annegret Puttkammer und Dekan Dr. Axel Wengenroth freuen sich auf vielfältige Veranstaltungen zum Jahresthema "Bewegt" im Westerwald. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek)

Die Natur und deren Bewahrung steht auch am 23. Januar im Fokus: In Kirburg spricht Klimaexperte Dr. Thomas Bernhard in Kirburg über die Zusammenhänge von Klimawandel und Fluchtursachen. Außerdem gibt es in vielen Veranstaltungen der Familien- und Erwachsenenbildung Tipps, wie es sich umweltbewusster leben lässt.
Bewusst und gut Zeit miteinander verbringen – dafür bieten die vielen Freizeiten reichlich Gelegenheit. Ob es nun die Frauenfreizeit nach Bad Bergzabern unter dem Motto „Schritte wagen!“ vom 9. bis 14. Juni oder das Familienwochenende ab dem 21. August in Diez ist, bei dem „laufen, springen, tanzen, singen“ auf dem Programm steht. Dass Klänge und Töne nicht nur die Luft um uns herum, sondern auch die Seele zum Schwingen bringen können, wollen die vielen Konzerte im kommenden Jahr beweisen. Auftritte der Kirchenmäuse, der DekanatsKantorei oder des Bläserensembles Frechblech zeigen, wie viel Musik im kommenden Jahr steckt.
Der Höhepunkt des bewegten Jahres ist unterdessen der Dekanatskirchentag am 19. September. Er startet um 15 Uhr und bietet seinen Besuchern neben Kabarett, einem Erzählzelt und Scottish Line Dance auch eine spannende Podiumsdiskussion, einen schönen gemeinsamen Gottesdienst und natürlich Leckeres fürs leibliche Wohl. „Wir hoffen, dass sich viele Menschen von unseren Angeboten angesprochen fühlen und sich bewegen lassen mitzumachen, ganz im Sinne unseres Jahresmottos „bewegt““, wünscht sich Dekan Wengenroth.

Eine Gesamtübersicht aller Veranstaltungen gibt’s im Internet auf www.evangelischimwesterwald.de. Der Veranstaltungsflyer liegt außerdem in den evangelischen Kirchengemeinden des Westerwalds und im Karl-Herbert-Haus in Westerburg, Neustraße 42, aus. (bon/shg)