Anzeige
Anzeige

Wäller helfen Wällern

Spende in Höhe von 500 Euro in Empfang genommenRennerod Spende

Hilfsbereitschaft ist im Westerwald eine Herzensangelegenheit. Aus dem Grund hat sich zur „Corona-Kriese“ aus einer Facebook Grupper heraus ein gemeinnütziger Verein mit dem Namen "Wäller helfen“ gegründet. „Gemeinsam statt einsam“ ist das Motto der Mitglieder, die anderen Menschen in allen Lebenslagen hilfreich zur Seite stehen. Das gefällt Michaela Krüger aus Oberroßbach so gut, dass sie sich

kurzerhand entschloß, dem Verein mit Hilfe ihres Arbeitgebers etwas unter die Arme zu greifen. Die Mutter von drei Töchtern ist Teamleiterin bei prowin International.

Die jüngste Charity-Aktion des Unternehmens prowin International (mit Sitz im Saarland ) erzielte eine Gesamtspendensumme in Höhe von 946.500 Euro. Knapp eine Million Euro, die in diverse soziale Projekte verschiedenster Art, Projekte für kranke und notleidende Kinder sowie in Projekte im Bereich Umwelt-, Natur- und Artenschutz fließen.

Rennerod Spende

Ziel ist es, deren wichtige Arbeit gleichwohl zu honorieren wie zu fördern. Das Projekt „Wäller helfen“ wurde von der prowin Stiftung ausgewählt, da Michaela Krüger sich als Westerwälderin für die regionale Unterstützung stark gemacht hat und die Arbeit des Vereins absolut überzeugt. So konnte Björn Flick, 2. Vorsitzender von „Wäller helfen“, eine Spende in Höhe von 500 Euro in Empfang nehmen und bedankt sich im Namen des gemeinnützigen Vereins dafür. (Text und Foto: Elke Hufnagl)