Das richtige Zeitmanagement ist auch im Ehrenamt wichtig

Migrations- und Flüchtlingsberatung der Caritas lädt Ehrenamtliche nach Montabaur einCaritas Logo
MONTABAUR. „Wie gelingt es ehrenamtlich Tätigen eine passende Zeitplanung umzusetzen und dennoch diejenigen zu unterstützen, für die sie sich einsetzen?“. Dieser Frage gehen die Teilnehmer der Veranstaltung „Zeit- und Selbstmanagement im Ehrenamt“ nach, zu

der die Migrations- und Flüchtlingsberatung des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn einlädt. Der Kurs findet am Donnerstag, 14. März, von 18 bis 20 Uhr im Caritas-Zentrum, Philipp-Gehling-Straße 4, in Montabaur statt.
Referent ist Frank Steffen, Diplom-Sozialarbeiter und Supervisor vom Institut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision in Koblenz. „Mit einer Selbst-Klärung des Zeitverbrauchs werden wir den Abend beginnen“, verrät der Referent, der den Teilnehmern anschließend unter anderem methodische Tipps mit auf den Weg geben will, wie man die zur Verfügung stehende Zeit sinnvoll und sorgsam für sich selbst einsetzen kann, um auch weiterhin Freude in der ehrenamtlichen Tätigkeit zu erleben.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist allerdings erforderlich. Anmeldungen (bis 11. März) und weitere Infos bei Rainer Lehmler unter Telefon 02602/160669 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(Foto und Text: Caritasverband Westerwal-Rhein-Lahn)