Familientag am Quendelberg am 1. September 2019

„Natürlich Quendelberg“ - Natur und viel Spiel, Spaß und Bewegung stehen im MittelpunktFamilientag Plakat v1

Am Sonntag, 1. September ist es wieder soweit: Zwischen 11.30 und 18 Uhr ist wieder Familenzeit am Quendelberg in Montabaur. In diesem Jahr lautet das Motto des Familientages „Natürlich Quendelberg“ und lässt erahnen, dass es um die Natur und viel Spiel, Spaß und Bewegung geht.

 

Der Bürgerverein Montabaur hat auch in diesem Jahr, so wie in all den Jahren zuvor, wieder eifrig am Programm gefeilt, schließlich soll es ein buntes Fest für Groß und Klein werden. So sind bei den geplanten Mitmach- und Erlebnisstationen Geschicklichkeit und Konzentration, aber auch Kreativität gefragt, wie zum Beispiel bei den 8 Holzspielstationen. Viel Spaß macht auch ein Gang über einen mobilen Barfusspfad, bei dem es vor allen Dingen aufs eigene Empfinden ankommt.

Familientag Plakat
Sich einmal fühlen wie Robin Hood und ein Pfeil genau ins Ziel sausen lassen? Der Bogenschießverein Wirges zeigt nicht nur wie es geht, sondern dort darf es auch selbst mal getestet werden. Wem die Zielgenauigkeit mit Pfeil und Bogen fehlt, fühlt sich vielleicht bei den Highland-Games der Deutsch-Englischen Gesellschaft besser aufgehoben. Hier ist Kraft gefragt, denn schließlich soll ein Baumstamm so weit wie möglich geworfen werden. Etwas filigraner ist das Angebot vom „Haus der Jugend“: Gemeinsam mit den Besuchern wollen sie ein Mauer-Mosaik auf Matten herstellen.
Wer es etwas ruhiger angehen und sich dennoch verzaubern lassen möchte, sollte bei Olga Bischoff und dem Zauberer Batek vorbeischauen. Bischoff schminkt Kinder nach deren Wünschen und fördert mit Luftballons Erstaunliches zutage. Der Zauberer Batek hingegen freut sich auf die Aufführungen und auf seinen imaginären Hund, bei dem gerade seine Zuschauer immens viel Spaß haben werden.
In Sachen Natur informieren der Naturschutzbund (NABU), die Bienen-AG der Joseph-Kehrein-Schule und einige Imker wie man Wildbienen, Bienen und Insekten dazu bringt sich im eigenen Garten oder auf dem Balkon niederzulassen. Am Infostand kann selbstverständlich auch leckerer Honig probiert werden. Außerdem präsentiert die Initiative „Börse für Gartenüberschüsse“ ihre Produkte aus heimischen Gärten, die ebenfalls verkostet werden dürfen.
Das Deutsche Rote Kreuz Montabaur zeigt in Kooperation mit dem Kreisverband Westerwald in verschiedenen Vorführungen 1. Hilfe an Kindern und mit Kindern. Für eine große Tombola haben junge Mädels der Helfertruppe des Mons-Tabor-Gymnasiums fleißig Preise gesammelt. Der Erlös soll an die Deutsche Kinderkrebsstiftung in Bonn gehen.
Wie immer gibt es auch eine Hüpfburg und das Team um Franco Cichello sorgt für Essen und Getränke am Kiosk. Der Eintritt ist frei.