Die Laatse Bejsder bauen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt

Der Hellenhahner Möhnenverein bot buntes ShowprogrammHellenhahn Moehnensitzung 2020.02 v1

In der fünften Jahreszeit, da blühen die Hellenhahner Möhnen richtig auf. Schon viele Wochen vor ihrer traditionellen Karnevalssitzung sind die „Laatse Bejsder“ aktiv. Sie treffen sich, um Ideen auszutauschen, Tänze und Auftritte einzuüben, Kostüme zusammen zu stellen und Bühnenbilder zu kreieren. Am vergangenen Samstag war es dann endlich soweit

und die große Show konnte beginnen. Unter dem Motto „Wir bauen uns die Welt, so wie sie uns gefällt“, schlüpfte Obermöhne Sigrid Hering in die Figur von „Bob der Baumeister“ und führte informativ und humorvoll als Moderatorin durch den Abend.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.20 v1

Derzeit zählt der Möhnenverein rund 180 Mitglieder, darunter auch einige Männer. In der bunt geschmückten Mehrzweckhalle fanden sich aber auch viele Freunde des rührigen Vereins ein, die sich auf einen bunten und unterhaltsamen Abend freuten.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.09 v1

Denn wie Karneval gefeiert wird, das wissen die „Laatse Bejsder“ nur allzu gut. Für einen schönen Auftakt sorgten zunächst die „Blau-weißen Fünkchen“, die jüngsten Mitglieder des Vereins mit einem gelungenen Gardetanz. Wenig später traten sie nochmals als niedliche Eisprinzessinnen ins Rampenlicht und tanzten sich so in die Herzen des Publikums, welches lautstark eine Zugabe forderte.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.10 v1

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.13 v1

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.14 v1

Ebenfalls mit viel Beifall bedacht wurden ihre großen Vorbilder, die „Blau-weißen Funken“ für ihren Gardetanz. Auch sie hatten einen zweiten Auftritt parat und entführten als Cleopatra ins ferne Ägypten.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.05 v1

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.06 v1

Als Putzfrau wusste Rosi Horn aus dem Nähkästchen zu plaudern. Alte Leute und Gammelfleisch bekamen ebenso ihr Fett weg wie Ehemann und Freundin. Was kann man machen, wenn die Liebe in der Beziehung verloren gegangen ist? Diese Frage beschäftigte Luzi Klingenbeißer (Martina Gros) und ihren Ehemann Eberhard (Anja Lehnhäuser). Einige gut gemeinte Tipps hatte Eheberater Dr. Heinrich von Pimpelpopper (Hubert Schmidt) parat.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.18 v1

Nachsprechen und verstehen war beim Programmpunkt „Platt für Anfänger“ angesagt.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.19 v1

Hierbei gab Bärbel Heinendirk als Sprecherin englische Wörter vor, die zusammengefügt Begriffe in Westerwälder Platt ergaben.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.15 v1

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.17 v1

Wie in vielen anderen Gemeinden im ländlichen Raum, so gibt es auch in Hellenhahn-Schellenberg keine Möglichkeit mehr, sich vor Ort neu einzukleiden.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.02 v1

So wurde die Idee der „Kannegiesser Shopping Queen“ geboren. Mit einem rosa Cabrio fuhren einige kauflustige Damen vor, die dann freudestrahlend ihr neues Outfit präsentierten.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.04 v1

Klatsch und Tratsch ist das Steckenpferd der „Preluders“. Erneut versorgten sie die Anwesenden bestens über wissenswerte Neuigkeiten. Ob in der Gemeinde oder aus dem Leben der Prominenz, die fünf Damen wussten gesanglich einiges zu berichten.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.05 v1

Auch in diesem Jahr konnte Obermöhne Sigrid Hering Gäste aus Rennerod in der Narrhalla Hellenhahn begrüßen. So eroberten im Handumdrehn Garde, Tanzgarde und Dreigestirn des Renneroder Karnevalsverein RKV die Bühne und erfreuten mit ihrem Auftritt.

Zu den eigenen Veranstaltungen und dem traditionellen Karnevalsumzug luden natürlich auch Prinzessin Carla I. und Prinz Tobias I. samt Gefolge aus dem benachbarten Neustadt ein.

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.21 v1

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.12 v1

Hellenhahn Moehnensitzung 2020.08 v1

Nicht mehr wegzudenken aus dem Hellenhahner Karneval ist das Männerballett. Diesmal luden die „Möhner-Dance-Boys“ zu einer Zeitreise in die 1920er Jahre ein. Kurz nach Mitternacht nahm die Sitzung nach dem Finale bei Musik und Tanz noch einen schönen Ausklang. (Text und Fotos: Ulrike Preis)