Dr. Michael Rinker übergab an Augenarzt Ali Zimmermann

Stadt und Verbandsgemeinde Rennerod gratulierten dem ÄrzteteamRennerod Augenarztzentrum 08 2022.02

In Rennerod gibt es jetzt das Augenzentrum Zimmermann. Mit der Übernahme der Renneroder Augenarztpraxis Dr. Michael Rinker durch Ali Zimmermann ist somit die augenärztliche Versorgung in der Region auch in Zukunft gesichert. Dieser Tage besuchten VG-Bürgermeister Gerrit Müller und Stadtbürgermeister Raimund Scharwat das Augenzentrum Zimmermann, gratulierten zur Geschäftsübergabe und wünschten dem Team

um Augenarzt Ali Zimmermann viel Glück und Erfolg. Unterstützt wird dieser von Augenarzt Alaa Ahmad sowie dem bereits seit Jahrzehnten an diesem Standort praktizierenden Dr. Michael Rinker.
„Wir heißen Sie hier herzlich willkommen“, wandten sich Gerrit Müller und Raimund Scharwat an die beiden Augenärzte Zimmermann und Ahmad. Der VG-Bürgermeister brachte seine Freude zum Ausdruck, dass junge Ärzte in die Praxis eingezogen seien. Dieser glückliche Umstand sei der Weitsicht von Dr. Rinker zu verdanken, dem er für „seinen Blick in die Zukunft“ seine Anerkennung aussprach.

Rennerod Augenarztzentrum 08 2022.02

VG-Bürgermeister Gerrit Müller (links) und Stadtbürgermeister Raimund Scharwat (rechts) gratulierten den Augenärzten Ali Zimmermann (2. v. li.) und Alaa Ahmad (2. v. re.) sowie dem bereits seit Jahrzehnten praktizierenden Dr. Michael Rinker (Mitte) zur Praxisübernahme und wünschten viel Glück und Erfolg.

Übergabe der Praxis
Neben Blumen überreichten er, ebenso wie der Stadtbürgermeister, kleine „Kraftpakete“ in Form von Gläsern mit Honig aus der Region. „Ich wünsche Ihnen Gottes Segen bei dem, was Sie hier für die Menschen tun“, gratulierte auch Scharwat. Es habe sich bereits herumgesprochen, dass sich die Praxis verändert habe, stellte der Stadtbürgermeister fest. Für die Patienten äußerte er den Wunsch, dass die persönliche jahrelange Betreuung auf die bewährte Art und Weise fortgesetzt werde.
„Der Kontakt zu Ali Zimmermann kam durch einen Kollegen aus Diez zustande, der ebenfalls seine Praxis an Ali Zimmermann übergab. Und dieser eine Kontakt hat direkt zum Ziel geführt“, berichtete Dr. Rinker stolz und zufrieden über die Hintergründe, die zur Weiterführung der Augenarztpraxis in Rennerod geführt hätten. Wie im Gespräch zu erfahren war, fand die Übergabe bereits zum 1. April 2022 statt. „Es hat zeitlich gepasst“, freute sich Dr. Rinker, der künftig zwar weniger, aber weiter in der Praxis arbeiten möchte.

Sehkraft langfristig erhalten
So gibt es jetzt im Augenzentrum Zimmermann in Rennerod zwei Kassenarztsitze. Beim Rundgang durch die freundlich und ansprechend gestalteten Praxisräume erläuterten die Ärzte die kleinen Veränderungen in Sachen Warte- und Behandlungszimmer. „Bei uns steht die Augengesundheit im Mittelpunkt - und das mit Kompetenz und Erfahrung“, erläuterte Zimmermann und führte fort: „Dabei legen wir Wert auf eine sorgfältige Anamnese, fürsorgliche Betreuung und individuelle Lösungen. Alles in allem möchten wir unseren Patienten eine optimale Versorgung bieten, damit wir deren Sehkraft langfristig erhalten und die Lebensqualität verbessern können - von der Prävention über die regelmäßige Kontrolle bis zur Behandlung bei Augenerkrankungen“.
Darüber hinaus werden die OP-Räumlichkeiten des DRK Krankenhauses in Hachenburg weiterhin für augenärztliche Operationen genutzt. Die von Dr. Rinker dort seit vielen Jahren durchgeführten Operationen am Grauen Star werden nun um die operative Behandlung der Makuladegenerationen erweitert. Zu den Leistungen gehören neben dem Check-Up, also der Vorsorge für gesunde Augen, auch die Kinderaugenheilkunde (Sehschwächen frühzeitig erkennen und behandeln), Sehschule bzw. Orthoptik (Diagnostik und Behandlung von Sehschwäche oder Schielen), Brillenmessung, sowie rechtzeitige Diagnostik und Behandlung bei Glaukom (Grüner Star) und Beratung und Behandlung bei Katarakt (Grauer Star).

Zur Person
Ali Zimmermann wurde im Irak geboren, hat dort studiert und lebt seit 2012 in Deutschland. Stationen seiner augenärztlichen Ausbildung in Deutschland waren Landau/Pfalz, Karlsruhe und Koblenz. In Koblenz erfolgte auch seine operative Ausbildung. Die Facharztprüfung zum Augenarzt legte der 36-Jährige im Jahr 2019 ab. Alaa Ahmad wurde in Ägypten geboren. Er studierte von 2003 bis 2009 in Kairo. Seine Ausbildung zum Facharzt schloss er 2018 ab. Die deutsche Approbation erhielt er im Jahr 2016. Im Jahr 2019 erhielt er die deutsche Facharztanerkennung in Hannover. Seit 2021 können sich Beide Europäischer Facharzt für Augenheilkunde (FEBO) nennen.

Kontakt
Augenzentrum Zimmermann, Hauptstraße 32, 56477 Rennerod, Telefon 02664/6071, E-Mail: . Sprechzeiten: Montag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Dienstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Mittwoch von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung. (Text und Foto: Ulrike Preis)