Einladung zur Westerwälder Wurstwanderung in Rotenhain

Wandern und schlemmen - mit Familie und vielen FreundenRotenhain Wurstwanderung 2017.02 v1

Immer am vorletzten Wochenende im November geht es in Rotenhain über den WesterWälder-Wurst-Wander-Weg! Diese Jahr also am nächsten Samstag, den 17. November 2018! Die Startzeiten ab der Freizeitanlage in Rotenhain sind zwischen 9 und 13 Uhr. Im Anschluss ist wieder das gemütliche Beisammensein bei Live-Musik im Festzelt.

Edle Kostproben aus den nahe gelegenen Brennereien dürfen nicht fehlen, dazu kühle oder heiße Getränke mit einem herzhaften Schmalzbrot auf frischen Brot aus dem Backes an der „Alten Burg zu Rotzenhahn“ Nicht nur Freunde der Hausmacher Fleisch- und Wurstwaren wissen um den großartigen Event, sondern auch geübte und ungeübte Wanderer machen allein schon wegen der einzigartigen Gaudi mit und wollen unbedingt dabei sein. Für nur 15 € Startgeld an der Eintrittskasse gibt es an insgesamt 11 Genuss-Stationen entlang dem ca. 8 km langen Rundweg reichliche und individuell z. T. auch feurige Kostproben aus der typischen Westerwälder Wurstküche und regionalen Brennereien.

45500503 2183670714987414 4402857651864600576 n

Kinder bis 130 cm haben freien Eintritt. Höhepunkt des ganzen Geschehens ist natürlich wieder die große Wurstwanderparty im großen Festzelt, was aufgrund des überwältigenden Zuspruchs noch mal erweitert wurde. Bis in die späten Nachtstunden sind zünftige Blas- und Partymusik angesagt. Start und Ziel sind in der Feizeitanlage Rotenhain, geparkt werden darf – dort wo erlaubt- innerhalb der Ortslage oder aber auf den Parkplätzen rund um die Freizeitanlage.

Bitte folgen Sie hier dem Ordnungspersonal. Gestartet werden kann zwischen 9 und 13 Uhr; bei 2.500 Teilnehmer mit gültiger Eintrittskarte ist jedoch das garantierte Kontingent erreicht, was nicht bedeutet, dass Gäste ohne Anspruch auf Vollständigkeit der Kostproben die Wanderung gegen einen spürbaren Preisnachlass gerne mitmachen dürfen. Das Gleiche gilt für sog. Seiteneinsteiger, die kein Startgeld bezahlt haben: einen Zukauf sämtlicher Kostproben direkt an der Station kann dann leider nicht garantiert werden.

Ortsgemeinde und HISTORICA e. V. freuen sich auf jeden Gast, der dabei ist, Spaß haben möchte und gute Laune mitbringt; so ist von Oberritter Pitter zu hören, der mit seinem Team und den vielen Helfern schon mitten in den umfangreichen Vorbereitungen steht; schließlich ist gegenwärtig ja hervorragendes Wanderwetter angesagt.