Reining-WM mit John Wisser

Junger Reiter aus Enspel ist bei Reining-WM dabeiJohn Wisser HP tast
John Wisser (Enspel) ist mal wieder in „Arbeitsurlaub” – dieses Mal ist die WM auf die CS-Ranch von Corinna Schumacher in der Schweiz das Ziel. Hier geht es um Reining, das ist eine Disziplin des Westernreitens. UND: Wer nicht bis zur Schweiz fahren möchte, um etwas von dem Sport mitzubekommen, kann bald ein Turnier im Westerwald besuchen.
Auch im Westerwald ist Reining zu sehen
Live und vor Ort ist Johns Können im Sattel am Sonntag, 21. Juli 2019, in Rotenhain-Todtenberg zu erleben. Vormittags zeigen die Anfänger, was sie drauf haben, nachmittags sind die Profis an der Reihe. Gegen 13 Uhr ist vermutlich John dran. (Die genaue Zeit steht noch nicht fest.)  

John Wisser Medaillen HP tast

Auf der "Take it easy"-Ranch in Enspel sind die Reiterauszeichnungen dicht an dicht aufgereiht.
Johns Vater André freut sich mit ihm und erzählt, dass eine überraschende Geschichte hinter diesem „Turnierpferd” steckt. Denn John hat das Pferd erst einmal aufbauen müssen – den Eindruck eines Champions habe es zuvor selbst auf seine Besitzerin keineswegs gemacht. 
Die WM-Teilnehmer sind benannt
Nach den Sichtungen in Kreuth und in Mooslargue in Frankreich hat der Beirat Reining des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) auf Empfehlung von Bundestrainer Nico Hörmann die Teilnehmer für die Europameisterschaften und Jugend-Weltmeisterschaften benannt, so ist es auch auf der Homepage der DQHA (Deutsche Quater Horse Association) nachzulesen, wo noch weitere Infos zu finden sind.
Und bei den „Jungen Reitern” ist auch John Wisser aus Enspel von der „Take it easy”-Ranch (Enspel) dabei (http://www.take-it-easy-ranch.de/home.html)!
Wie schon vor zwei Jahren treffen sich die besten Reiner vom 9. bis 13. Juli wieder in Givrins in der Schweiz auf der CS-Ranch. Die Senioren ermitteln hier ihren neuen Europameister, parallel dazu finden wieder die Jugend-Weltmeisterschaften Reining statt. 
In der Altersklasse Junge Reiter wurden folgende Reiner nominiert: Johannes Heil (Lindenfels) mit Whizper Lil Gump, Franziska Engel (Hauenstein) mit KD Whizoffthefuture, John Wisser (Enspel) mit CP Chilys Trouble, Maria Arlt (Herzberg am Harz) mit Cutting Whizzpride, Michelle Maibaum (Groß-Rohrheim) mit Gig Gangster Cash und Star Sailor Whiz und Merrit Neben (Salzhausen) mit Tin Whizin. Erste Reserve ist Kim Kiechle (Nagold) mit Smoke of Gunini. 
(Fotos und Text: Tatjana Steindorf)