Der Kirmesmarkt in Westerburg sorgte für ein zusätzliches Angebot

Den rund 50 Händlern und ihren Käufern wurde Sonnenschein beschertWbg. Kirmesmarkt 2018.08 v1

Der traditionelle Kirmesmarkt am Dienstag nach dem Kirchweihfest hat in Westerburg eine lange Tradition. Leider spielt oftmals gerade an diesem Tag das Wetter nicht so mit. Doch diesmal wurde sowohl den Anbietern als auch den Käufern strahlender Sonnenschein beschert. Gerade in den Morgenstunden, bevor das Thermometer wieder bis nahezu 30 Grad Celsius kletterte, kamen

viele Bürgerinnen und Bürger aus der Region in die Westerburger Innenstadt, um das zusätzliche Angebot der rund 50 Marktständler zu nutzen.

 Wbg. Kirmesmarkt 2018.08 v1

Rund um den Alten Markt, Bahnhofstraße, Neustraße und Neumarktstraße hatten diese ihre Stände aufgebaut und lockten mit einem breiten Warenangebot.
Dieses reichte von der Grußkarte über Haushaltsartikel, Bekleidung, Gardinen und Tischdecken bis hin zum Schuhpflegemittel.

Wbg. Kirmesmarkt 2018.02 v1

Wbg. Kirmesmarkt 2018.07 v1

Wbg. Kirmesmarkt 2018.04 v1

Wbg. Kirmesmarkt 2018.06 v1

Familie, Freunde und Kollegen trafen sich, tauschten Neuigkeiten aus und versuchten, das ein oder andere Schnäppchen zu schlagen. Die Mittagspause mit einem Bummel durch die Stadt zu verbinden, das hatten sich offensichtlich auch einige vorgenommen. Gelegenheit für einen deftigen oder auch süßen Imbiss gab es natürlich auch.

Wbg. Kirmesmarkt 2018.01 v1

Bei der Gelegenheit konnten auch die Ladenlokale der örtlichen Gewerbetreibenden besucht werden oder man götte sich was Leckeres in den Restaurants und Cafés vor Ort.

Wbg. Kirmesmarkt 2018.05 v1