BBS Westerburg erhielt Spende von EWM aus Mündersbach

Wbg. BBS EWM3Praxisnaher Unterricht mit neuem Schweißgerät

Praxisnahe Ausbildung ist der Berufsbildenden Schule Westerburg ein zentrales Anliegen. Im Bereich Schweißen ist die BBS nun auf dem aktuellsten Stand: Mit der neuen Picomig 180 Puls, einer Spende der EWM AG aus Mündersbach, schweißen die Schülerinnen und Schüler in den Lehrwerkstätten mit Schwerpunkt Fahrzeugtechnik/Metalltechnik mit

modernster Technik.Die neue Maschine macht es den Lehrkräften der gewerblich-technischen Abteilung nun möglich, neben klassisch Stahl auch die Thematiken Hartlöten sowie Elektroden-, Aluminium-, WIG- und Edelstahlschweißen mit den Schülern an praktischen Unterrichtsprojekten zu erarbeiten.

Wbg. BBS EWM1

So sind sie auf viele Bereiche des Schweißens optimal vorbereitet. „Wir freuen uns sehr darüber Schweißen in der Fahrzeugtechnik mit unseren Lernern nun noch praxisnäher im Unterricht behandeln zu können“, so Sebastian Kellner, Fachlehrer für Metalltechnik der BBS Westerburg.

Wbg. BBS EWM2

Die EWM AG, Deutschlands größter Hersteller und international einer der Technologieführer im Bereich Schweißtechnik, stellte das kompakte MIG/MAG-Multiprozess-Impulsschweißgerät mitsamt Schweißbrenner und Zubehör zur Verfügung. Dazu erhielten die Lehrkräfte der BBS am Hauptsitz des Westerwälder Familienunternehmens in Mündersbach eine Einweisung mit Praxisteil von den Schweißfachleuten. (Text und Fotos: BBS Westerburg)

Wbg. BBS EWM3