Gartenlaube in Westerburg-Gershasen brannte nieder

Rund 50 Feuerwehrleute waren im EinsatzGershasen Brand Gartenlaube 05 2022.1

Zu einem gemeldeten Gebäudebrand im Westerburger Stadtteil Gershasen mussten am Donnerstagabend, den 12. Mai 2022 um 22:55 Uhr einige Feuerwehren der Verbandsgemeinde Westerburg ausrücken. Vor Ort fanden die Wehrleute eine in Vollbrand stehende Gartenlaube hinter einem Einfamilienhaus vor. Das Wohnhaus war glücklicherweise nicht betroffen. Umgehend wurde durch mehrere Atemschutztrupps der Löschgruppe

Gershasen und der Feuerwehr Westerburg ein Löschangriff eingeleitet und parallel eine Wasserversorgung errichtet. Hierbei unterstützten auch die Löschgruppen aus Wengenroth und Sainscheid. Weiterhin wurde die Einsatzstelle weiträumig ausgeleuchtet. Der Löschangriff zeigte schnell Wirkung, sodass bereits nach rund 30 Minuten „Feuer aus“ gemeldet werden konnte.

Gershasen Brand Gartenlaube 05 2022.2

Fotos: FFW VG Westerburg

Gershasen Brand Gartenlaube 05 2022.3

Im Zuge der Nachlöscharbeiten mussten die Reste der völlig abgebrannten Gartenlaube abgerissen werden. In einem Bereitstellungsraum in der Nähe der Brandstelle befanden sich auch die Feuerwehren aus Kölbingen, Langenhahn und Hintermühlen. Sie konnten aber nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 01:00 Uhr beendet.

Gershasen Brand Gartenlaube 05 2022.1

Eingesetzte Feuerwehren: FEZ Westerburg, FF Westerburg, FF Sainscheid, FF Gershasen, FF Wengenroth, FF Langenhahn, FF Hintermühlen, FF Kölbingen, Führungsstaffel, Wehrleitung, Presseteam Weitere Hilfsorganisationen: Rettungsdienst, Polizei Anzahl der Kräfte Feuerwehr: Ca. 50 Personen

Gershasen Brand Gartenlaube 05 2022.4