Am Sonntag zieht eine Nikolaus-Parade durch die Westerburger Innenstadt

Geschenke und Obst für den Nachwuchs – Sehenswert für Klein und GroßWbg. Nikolaus 1

Der Nikolaus hat seinen Besuch in Westerburg angekündigt. In diesem Jahr kommt der Mann mit rotem Mantel und weißem Bart nicht alleine. Er wird von vielen fleißigen Helfern begleitet. Die Organisatoren des Pfefferkuchenmarktes haben hier keine Kosten und Mühen gescheut und möchten den kleinen und großen Besuchern am kommenden Sonntag, 27. November, ab 15 Uhr eine Nikolaus-Parade präsentieren.


Begleitet wird die Nikolaus-Parade durch die Turmbläser der Stadtkapelle Westerburg sowie durch einige Fußgruppen. Dazu zählen eine Kindertanzgruppe sowie die Funny Mums der KKWV Westerburg. Auch aus der benachbarten Hessen haben sich Teilnehmer angekündigt. Hierbei handelt es sich um die Bordies, das Männerballett des LCV Langendernbach, die in Begleitung ihrer Prinzessin Antonia I. nebst Gefolge kommen werden. Überdies hat die Eisprinzessin nebst Begleitung ihr Kommen angekündigt. Sie alle sorgen mit ihren bunten Kostümen für eine märchenhafte Atmosphäre, was die Vorfreude auf die Vorweihnachtszeit und die Festtage noch weiter schüren wird.

Wbg. Nikolaus 1
In diesem Jahr wird der Nikolaus im Rahmen einer Nikolaus-Parade auf einer großen Kutsche durch die Stadt ziehen und Geschenke verteilen.

„Mit dieser Aktion werden wir sich nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringen“, sind sich Stadtbürgermeister Janick Pape, Kulturreferent Johannes Schmidt und Christian Jüdt vom Gewerbeverein Westerburger Land sicher. Der Nikolaus selbst wird auf einer großen Kutsche durch die Stadt ziehen. Im Gepäck hat er viele Geschenke, die an die Kinder verteilt werden. Darüber hinaus sollen die kleinen und großen Zuschauer mit etwas „Gesundem“ erfreut werden. Dank verschiedener Sponsoren (Westerwald-Bank, Sparkasse Westerwald-Sieg, Optik Gläser, Rewe am besten Petz, Kaufland sowie der Firma Koch) gibt es reichlich Mandarinen und Orangen.

Los geht es um 15 Uhr am Rewe-Markt in der Bahnhofstraße. Durch die Innenstadt zieht der Umzug hinauf bis zum Rathaus, wo im Anschluss auf dem Rathausplatz der Pfefferkuchenmarkt mit Musik einen schönen Ausklang finden wird.