Blutspende - Akuter Versorgungsengpass

Wenn nicht jetzt, wann dann!?Blutspende immer etwas Besonderes v1

Oh nein… jede/r kennt es: Einmal unaufmerksam und schon ist es passiert. Mit etwas Pech verletzt man sich auch noch. Ein Unfall ereignet sich schneller als man denkt. Gut, dass es in Deutschland ein funktionierendes Gesundheitssystem und die moderne Medizin gibt. Doch was es nicht gibt, ist künstlich hergestelltes Blut!



Aus diesem Grund sind Blutspenden unabdingbar und leider nur zu oft auch für kranke oder verletzte Menschen überlebensnotwendig. Leider verlassen sich 97 Prozent der deutschen Bevölkerung auf die nur 3 Prozent der Mitbürger/innen, die regelmäßig Blut spenden. Aktuell befinden wir uns nun in einem akuten Versorgungsengpass: Im Durchschnitt aller Blutgruppen / Präparate haben wir einen Lagerbestand von lediglich 1,5 Tagen (Stand: 4. Januar)! Daher beginnen jetzt wichtige Wochen mit Blick auf die Patientenversorgung. Nur mit dem Engagement der Spendenden kann kranken sowie verletzten Menschen geholfen werden!

Blutspende immer etwas Besonderes

Fotos: Blutspendedienst-West

Der Appell des DRK an Sie: Bitte nehmen Sie sich jetzt die Zeit und gehen Sie Blut spenden. Die Vorteile für jeden Spendenden: Man hat einen regelmäßigen Gesundheitscheck. Gemessen werden unter anderem der Blutdruck und die Körpertemperatur. Das Blut wird im Nachgang auf Infektionen wie HIV, Syphilis oder Hepatitis untersucht.

AKTION: Wenn Sie als Mehrfachspender gemeinsam mit einem Erstspender zum Termin erscheinen, erhalten Sie einen großen, hochwertigen Regenschirm als besonderes Geschenk.

Bitte buchen Sie sich einen Termin: Blutspende in Westerburg am 30.01.2023 (blutspendedienst-west.de) - Mehr Infos

Beste Zeitpunkt

Voraussetzungen:

1. Alter: 18 bis 75 Jahre (Erstspendende bis 68)
2. Gewicht: über 50 kg
3. Mindestabstand zur vorangegangenen Blutspende: 56 Tage
4. amtlicher Ausweis: z. B. Personalausweis, Führerschein
5. spendefähig nach ärztlicher Untersuchung: viel trinken (mind. 2 Liter) + kein leerer Magen

Darüber hinaus können Sie sich durch die WSZE zur Stammzellspende typisieren lassen – auch ohne Blutspende.

Wbg. DRK Blutspende 04 2022.02 v1

Foto: Ulrike Preis

Es gilt einmal mehr: Jede Spende zählt!

Bundesweit ist die Versorgung mit Blutpräparaten angespannt – besonders hart trifft es dabei strukturell den Blutspendedienst in unserer Region, der in seinem Versorgungsgebiet (NRW, Rheinland-Pfalz und Saarland) rund 25 Prozent aller Kliniken in Deutschland mit Blutpräparaten versorgt. Bereits seit einigen Wochen wird weit weniger Blut auf den gemeinsamen Blutspendeterminen gespendet, als es benötigt wird.
Die Gründe hierfür sind vielfältig, einer der Hauptgründe ist aber sicher ein in der Gesamtbevölkerung extrem hoher Krankenstand. Die Erkältungs- und Grippewelle schlägt sich noch deutlicher in der kleinen Gruppe der Spenderinnen und Spender nieder. Diese aktuellen Ausfälle werden leider nicht durch Neuspender kompensiert. Über den Jahreswechsel hat sich die Situation nochmals zugespitzt: Der Bestand an Blutkonserven hat eine äußerst kritische Marke erreicht. Es gilt einmal mehr: Jede Spende zählt!

Wbg. DRK Blutspende 04 2022.03 v1

Foto: Ulrike Preis

Die weiteren Termine im Jahr 2023: 

Montag, 17. April 2022                15:30 Uhr- 20:00 Uhr

Montag, 03. Juli 2023                 15:30 Uhr - 20:00 Uhr

Samstag 23. September 2023    10:30 Uhr- 16:30 Uhr

Montag, 27.November 2023        15:30 Uhr-20:00 Uhr

weitere Infos