„Bildung mit Werten“

Die Katharina Kasper Akademie feiert ihr 10-jähriges Jubiläum190312 Jubiläum KKA 2
Vor zehn Jahren gründete sich die Katharina Kasper Akademie als Weiterbildungsinstitut für Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen in Dernbach/Westerwald. Stolz und glücklich wie auch im positiven Sinn

selbstkritisch schauen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katharina Kasper Akademie nun auf die letzten zehn Jahre zurück. Mit einer Anzahl von mittlerweile 2.500 Teilnehmern jährlich ist die hohe Attraktivität und Aktualität der Angebote der Katharina Kasper Akademie bestätigt – und die Entwicklung geht weiter.

190312 Jubiläum KKA 2Ute Justen, kommissarische Leiterin der Akademie, im Seminar „Kommunikation und Gesprächsführung“

Vor zehn Jahren gründete sich die Katharina Kasper Akademie als Weiterbildungsinstitut für Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen in Dernbach/Westerwald. Stolz und glücklich wie auch im positiven Sinn selbstkritisch schauen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katharina Kasper Akademie nun auf die letzten zehn Jahre zurück. „Die Akademie hat von Beginn an auf qualifizierte Angebote von Fachkräften für Fachkräfte gesetzt“, berichtet Ute Justen, kommissarische Leiterin und seit Gründung der Katharina Kasper Akademie in ihrer Leitung tätig. „Seitdem hat sich die Akademie zu einem der führenden Anbieter von Beratungs- und Bildungsformaten entwickelt, der weit über die  Landesgrenzen von Rheinland-Pfalz hinaus wirkt und mittlerweile bundesweit für Großunternehmen im Gesundheits- und Sozialbereich tätig ist“, so
Justen weiter. Die Katharina Kasper Akademie ist darüber hinaus für die innerbetriebliche Fortbildung der Mitarbeiter der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper zuständig, bietet dabei als staatlich anerkannter und zugelassener Bildungsträger ihre Angebote aber auch offen für alle
Interessenten und Fachpersonen an.
Gegründet wurde die Katharina Kasper Akademie als Geschäftsbereich der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper. Die Unternehmensgruppe und auch die Akademie tragen den Namen Katharina Kaspers, der heiliggesprochenen Gründerin des römisch-katholischen Ordens der „Armen Dienstmägde Jesu Christi (ADJC)“, bekannt als Dernbacher Schwestern. Katharina Kaspers Gedankengut und Anspruch lebt bis heute in der Gruppe weiter und ist der Grundpfeiler des Wirkens der Katharina Kasper Akademie. „Ein Mensch kann einen anderen nicht bilden. Er kann ihn ur
ausbilden. Bilden kann man sich nur selbst. - Eine Weiterbildung durchlaufen wir mit dem Ziel, etwas zu können. Wenn wir uns dagegen bilden, arbeiten wir daran, etwas zu werden – wir streben danach, auf eine bestimmte Art und Weise in der Welt zu sein. – Bildung mit Werten“,
beschreibt Ute Justen die Zielsetzung, die sie mit ihrem Team Tag für Tag verfolgt.

190312 Jubiläum KKA 1

Gerade in den letzten Jahren hat sich der Bildungsbereich sehr verändert. Um am Puls der Zeit zu bleiben und den Teilnehmern eine bestmögliche Ausbildung zu bieten, hat sich auch die Akademie im Laufe der Jahre verändert: moderne, flexible Qualifizierungs- und Beratungsangebote für
Einrichtungen und Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen – das bietet die Akademie ihren Teilnehmern aktuell. Dabei dürfen die vermittelten Inhalte und Ideen nicht bloß abstrakt und passiv sein. „Alle Lehrenden und Mitarbeiter der Akademie haben es sich von Beginn an zur Aufgabe
gemacht, ihr Tun auf die Ressourcen unserer Kunden auszurichten und somit deren vorhandenen Fähigkeit zu stärken, damit sie diese nachhaltig in ihren Alltag integrieren können“, erklärt Justen. Mit einer Anzahl von mittlerweile 2.500 Teilnehmern jährlich ist die hohe Attraktivität und Aktualität der Angebote der Katharina Kasper Akademie bestätigt – und die Entwicklung geht weiter.

(Foto und Text: Dernbacher Gruppe Katharina Kasper)