Anzeige

Dörfliche Gemeinschaft Dahlen e.V. spendet für SAPV Versorgungen im Westerwald

Geld kommt schwerstkranken und sterbenden Menschen im Westerwald zugute

Vertreter der dörflichen Gemeinschaft Dahlen e.V. überreichten der Leiterin von EVIM Ambulant Westerwald, Sabine Tögel, eine Spende in Höhe von 500 Euro. Das Spendengeld soll die spezialisierte ambulante palliative Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen im Westerwald unterstützen.

Sabine Tögel nahm die Spende dankend an und würdigte das hohe Engagement des Vereins. Die dörfliche Gemeinschaft Dahlen e.V. ist ein Verein mit 101 Mitgliedern. Die Mitglieder des Vereins setzen sich für den Erhalt von Schulen, die Heimatpflege und die Durchführung von Dorfverschönerungen ein. Unterschiedlichste Veranstaltungen werden durch ehrenamtliche Mitglieder des Vereins organisiert und durchgeführt.

von links: Frau Weber, Frau Thelen, Susanne Schönberger, Herr Sturm, Sabine Tögel und Frau Hagen. Foto: EVIM

Die erwirtschafteten Erlöse stellt der Verein in regelmäßigen Abständen unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen in Form von Spendengeldern zur Verfügung. Diese Gelder kommen Menschen zugute mit besonders aufwendigen Versorgungsmitteln, die ansonsten nicht refinanziert werden können.

"Wir bedanken uns auch im Namen von den Menschen, denen es zugute kommt", so Sabine Tögel, Leiterin EVIM Ambulant Westerwald, bei der Spendenübergabe.

Kontakt für weitere Infos: Sabine Tögel, Leiterin EVIM Ambulant Westerwald, Telefon: 02663/290415