Theaterstück widmet sich Leben von Luthers Gattin

Beeindruckende Aufführung in Alsbach – weitere Termine geplant

Ein Glaube, eine Liebe, eine Ehe. Das sind die drei Leitmotive des Theaterstücks „Dr. Martin Luther – Katharina von Bora“, das nun in der Evangelischen Kirche Alsbach aufgeführt worden ist. In dem Drei-Personen-Stück von Bärbel Vienna-Garn zeichnen die Schauspieler der Bergbühne Wallmerod ein beeindruckendes

Portrait Katharina von Boras. Mit einer auf originalen Briefen basierenden Handlung und Dialogen in der Sprache der damaligen Zeit erlebten die Zuschauer einen spannenden Einblick in die Zeit der Reformation.

Heike Meissner als Katharina von Bora und Heinrich Meissner als Martin Luther. (Foto: Veranstalter)

Beim anschließenden Kirchenkaffee diskutierten die Besucher noch lange über die außergewöhnliche Lebensgeschichte von Luthers Gattin und über eine außergewöhnliche Vorstellung der Schauspieler.

Wer diesmal nicht dabei sein konnte, kann das nachholen, denn die Bergbühne führt das Stück an den folgenden Terminen noch einmal auf: 14. April, Christuszentrum Koblenz; 14. Mai, Dreifelden; 28. Mai, Diedenbergen; 11. Juni, Willmenrod; 17. September, Wallmerod; 22. Oktober, Pohlheim-Hausen und am 22. November im Kultur-Keller Montabaur.