Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

thumb Kochkurs2013.10Kochkurs für Dialysepatienten stieß auf positive Resonanz

Unter dem Motto „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“ fand kürzlich in der Küche der Realschule plus in Wirges ein spezieller Kochkurs für Dialysepatienten und deren Angehörige statt. Im Fokus stand dabei die gesunde Ernährung für Menschen, die unter Nierenversagen leiden.     

KochkursGruppenfoto2013.02

Stolz präsentierten die Kochkurs-Teilnehmer das zubereitete Menü, welches anschließend in gemütlicher Runde gemeinsam eingenommen wurde.
               
Mit Dialysebeginn ändert sich der Lebensalltag. Arbeit, Freizeit und Ernährungsgewohnheiten müssen neu gestaltet werden. Disziplin ist gefragt. Damit der Speiseplan vielfältig und der Kochspaß erhalten bleibt, bietet die Nephrologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Hans-Georg Dehnert, Dr. med. Gotthard Roth und Dr. med. Benedikt Ernst zweimal im Jahr entsprechende Kochkurse mit ausgebildeten Ernährungsberatern an. Diese Kurse finden abwechselnd in unmittelbarer Nähe zu den jeweiligen Dialysezentren in Dernbach, Hachenburg und Westerburg statt.

Kochkurs2013.04

Mit zahlreichen Tipps und guten Ratschlägen war Diätassistentin Irmgard Landthaler (Mitte) aus München angereist.

Mit zahlreichen Tipps und guten Ratschlägen reiste Diätassistentin Irmgard Landthaler aus München an. Im Gepäck hatte sie auch allerlei leckere Zutaten, die später gemeinsam zubereitet wurden. Zunächst hieß Maike Stryczek vom Praxisteam die Anwesenden herzlich willkommen und wünschte allen Teilnehmern für die nächsten drei Stunden viel Spaß und gutes Gelingen.

Kochkurs2013.12 

Bereits in ihrer Begrüßungsansprache gab Irmgard Landthaler - im urig bayrischen Dialekt - das Versprechen: „Heut' gibt's was Gescheits zu Essen!“ In ihren Ausführungen wies sie die Anwesenden darauf hin, dass ungesundes Kochen bei Dialysepatienten im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Auswirkungen haben kann. Deshalb sei unbedingt auf den Kaliumgehalt der Lebensmittel zu achten. „Es ist nicht immer einfach - doch die Summe macht's“, so die Referentin. Wichtig sei, dass an den Wochenenden kaliumarme Beilagen gegessen würden. Außerdem sei die Liste der Inhaltsstoffe von Fertigprodukten aufmerksam zu prüfen.

Kochkurs2013.10

Verschiedene Generationen an einem Herd und später auch an einem Tisch: so macht Kochen und Essen Spaß!

„Wenn es nötig ist, dann sollten Sie weniger trinken, nicht aber weniger Essen. Die Beschränkung der Trinkmenge wird durch den hohen Salzgehalt vieler Nahrungsmittel erschwert“, äußerte sich die Diätassistentin. Dieser spiele schon lange vor der Dialyse eine Rolle, beispielsweise bei der Hochdruckentstehung. Wie zu erfahren war, ist die Nephrologische Praxis eines der ersten zertifizierten Zentren der Deutschen Hochdruckliga. Somit seien in Zukunft ähnliche Kochkurse auch für diese Patientengruppe angedacht.

Kochkurs2013.03

„Diät, Dialyse und Phosphatbinder bilden die drei Säulen“, erläuterte sie weiter. Schon der Blick auf das geplante Menü ließ erkennen, wie abwechslungsreich und lecker diese Diät sein kann. So enthielt das Menü unter anderem Häppchen mit Gorgonzolacreme- und Thunfisch-Aufstrich, über panierte Hähnchenschnitzelchen mit buntem Salat-Büffet bis hin zu „Liwanzen“ mit Limonen-Joghurt und frischen Erdbeeren.

Kochkurs2013.06

Gut gelaunt ging's in die Küche, wo die Kursteilnehmer - in kleine Teams aufgeteilt - die verschiedenen Speisen zubereiteten. Neben Schnippeln, Backen und Kochen standen aber auch die  persönlichen Gespräche im Vordergrund. Informationen rund um die Krankheit und deren Umgang wurden ausgetauscht, Probleme angesprochen und Einkaufstipps gegeben. Es war schön zu sehen, wie sich die weiblichen und männlichen „Köche“ unterschiedlichen Alters gegenseitig ergänzten und die angenehme Atmosphäre in der übersichtlich und funktionell eingerichteten Schulküche genossen.

Kochkurs2013.11

„Bei der Diät für Dialysepatienten geht es nicht um Verbote und radikale Veränderungen, sondern um Konzepte und Lösungen, die im Alltag wirklich angewendet werden können. Kräuter und Gewürze spielen in unseren Rezepten eine wichtige Rolle“, so Landthaler. "Sie müssen selbst individuell experimentieren und ihre Werte beobachten“, empfahl die Kursleiterin.

Kochkurs2013.13

„Hmmmm, wie super lecker. Hoffentlich können wir das bald wiederholen!“, so die positive Resonanz der Teilnehmer. Während der gemeinsamen Mahlzeit am festlich gedeckten Tisch wurden weitere Probleme besprochen und aus dem Alltag erzählt.

thumb Kochkurs2013.14thumb Kochkurs2013.15thumb Kochkurs2013.16thumb Kochkurs2013.17thumb Kochkurs2013.18

Ein herzliches Dankeschön galt Maike Stryczek und dem übrigen Praxisteam für die gute Organisation sowie Ulrike Lückhoff-Blumenthal von der Firma Hexal für die Unterstützung.

Infos über die Praxis: www.nierenzentrum-westerwald.de