Regionalmanagement-Geschäftsführer steuert weiter GmbH und Verein

Vertrag mit Jens Ihle um fünf Jahre verlängert

Jens Ihle, der Geschäftsführer der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH steht weitere fünf Jahre an der Spitze der Gesellschaft, die als Zusammenschluss von Wirtschaft, Hochschulen und kommunalen Gebietskörperschaften 2013 gegründet wurde. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung votierten einstimmig für eine fünfjährige Vertragsverlängerung mit dem 48-jährigen Diplom-Kaufmann. Dies teilte

Wolfram Dette am Rande der Gesellschafterversammlung mit und erklärte: "Dieses Votum zeigt das Vertrauen der Gesellschafter in Jens Ihle und seine Fähigkeiten, Netzwerke zu schaffen. Wir sind sicher, dass sich mit ihm die Region weiter zum Nutzen der Menschen entwickelt." Dette, der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete des Lahn-Dill-Kreis ist derzeit als Vertreter der Kommunen Vorsitzender der Gesellschafterversammlung. Von Seiten der Wirtschaft ergänzte der Präsident der IHK Gießen-Friedberg Rainer Schwarz: "Wir verlängern die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jens Ihle sehr gerne, da wir noch viele Projekte gemeinsam mit ihm und seinem Team realisieren wollen." Der Vorsitzende des Aufsichtsrates betont: "Seine gute Vernetzung ist die Grundlage für die zielgerichtete Arbeit des Regionalmanagements und dafür, die Region insbesondere im Prozess der Digitalisierung voran zu bringen."

Jens Ihle ist in Personalunion Geschäftsführer der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH und dem Verein Mittelhessen, dem Netzwerk unter dem Dach des Regionalmanagements, dessen Vorsitzender Dr. Christoph Ullrich erklärte: "GmbH und Verein arbeiten Seite an Seite mit dem gleichen Ziel. Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam die Zusammenarbeit mit Jens Ihle als Geschäftsführer verlängern können," so der Regierungspräsident.

Für die Region: Projekte und Fördermittel

Das Regionalmanagement ist für die Stärkung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes verantwortlich; dazu gehörten in den letzten Jahren der Gemeinschaftsstand auf der Expo Real und die Breitbandberatung für Mittelhessen, Portale für Karriere, Healthcare und Industriekultur sowie Projekte im Bereich Gründung, Innovation und Digitalisierung einschließlich der jeweiligen Kommunikation. Jens Ihle erklärt: "Ich freue mich über die Verlängerung meines Geschäftsführer-Vertrages und bedanke mich für das Vertrauen der Gesellschafter. In den letzten Jahren haben wir uns als Netzwerk für strategische Fragen, als Scharnier zwischen Land und Region sowie in der Folge als Plattform für Projekte weiterentwickelt. Das geht nur mit gutem Teamgeist und einem hohen Maß an Vertrauen! Das Team des Regionalmanagements weiß hierfür nicht nur die 22 Aufsichtsräte aus Wirtschaft, Kommunen und Hochschule hinter sich, sondern auch die über 500 Expertinnen und Experten in unseren Netzwerken und Arbeitskreisen hinter sich. Allein 2020 konnten wir gemeinsam über 500.000 EUR an Drittmittel einwerben. Mit diesem Rückenwind gehen wir die Aufgaben und Projekte weiter an und haben dabei immer die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit Mittelhessens im Blick."

Über das Regionalmanagement Mittelhessen: Das Regionalmanagement Mittelhessen stärkt und vermarktet den Wirtschafts- und Hochschulstandort in der Mitte von Hessen. Der Schulterschluss aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ist in den Themenfeldern Infrastruktur, Bildung und Fachkräfte sowie Forschung und Innovation tätig. Die 22 Gesellschafter der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH setzen sich aus den mittelhessischen HWKs, Hochschulen, IHKs, Landkreisen, den Städten Gießen, Limburg, Marburg und Wetzlar sowie dem Verein Mittelhessen zusammen. Ziel ist die Weiterentwicklung der Region, Strategien zu planen und gemeinsam umzusetzen.
Mehr zur Region und zum Regionalmanagement findet man auf http://www.mittelhessen.eu

BU: Gruppenbild mit Abstand: der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Wolfram Dette (1.v.l.) mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates Rainer Schwarz (1.v.r.) der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH, mit dem Vorsitzenden des Vereins Mittelhessen, Dr. Christoph Ullrich (2.v.r.) und Geschäftsführer Jens Ihle (am Pult)