In der Europawoche Aufbruch nach Europa

Die "Equipe France" verabschiedet sich - es lebe die "Equipe Eurodek"Equipe France damals1977
 
Die in diesem Jahr vom 1. bis zum 9. Mai stattfindende Europawoche wird seit über 25 Jahren deutschlandweit durchgeführt. Diese besondere Themenwoche flankiert vielschichtige und kreative Maßnahmen und Projekte, die sich mit dem Thema Europa beschäftigen. In der Vergangenheit war auch die eine oder andere „Tour de France“ der Equipe France Bestandteil der Aktionswoche.  In diesem Pandemie-Jahr

2021 liegt der thematische Fokus der Europawoche in Rheinland-Pfalz auf „70 Jahre europäische Integration - eine Zeitreise: Wie könnte Europa in 70 Jahren aussehen?“
Natürlich wissen auch die Radsportler der „Equipe“ nicht wie weit wir mit der europäischen Integration in 70 Jahren sind: aber sie haben in der Vergangenheit viel dazu beigetragen und wollen das auch in der Zukunft tun! Auch nach vielen internationalen Radsportbegegnungen mit französischen Radsportfreunden als Höhepunkte in über vier Jahrzehnten sind die fast zwei Dutzend aktiven Mitglieder der Equipe France – trotz Corona - kein bisschen radsportmüde! Und auch nicht europa- und frankreichmüde!

 Equipe France damals1977

So begann alles: 1977 fiel der Startschuss zur ersten Frankreichtour mit Radsportlern aus dem Westerwald und von der Lahn…51 weitere deutsch-französische Rundfahrten als „Equipe France“ sollten folgen (3. von rechts ist Hardo Diel aus Daubach, der heute noch als Gründer zur Equipe gehört) - Foto: Veranstalter/Privat

Deshalb steht für die Equipe in den beiden Radsportvereinen RSG Montabaur und RSV Oranien Nassau in der Europawoche eine wichtige Weichenstellung an: die Radler wollen sich künftig mit dem Treten in die Pedale neben der deutsch-französischen Freundschaft mehr für Europa, Demokratie und Klimaschutz einsetzen. Unter dem neuen Teamnamen „Equipe EuroDeK“ sind bereits einige thematische Rundfahrten und Aktionen in Planung, die den Zielen Nachdruck verleihen sollen. Auch soll es ab Juni bis Oktober wieder einen monatlichen Radler-Stammtisch mit vorheriger gemeinsamer Ausfahrt im Gelbachtal geben.
Leider ist die Präsentation der neuen Equipe EuroDeK mit geplantem kurzweiligem Rahmenprogramm nicht live möglich und wird nun im Rahmen der Europawoche am 8. Mai weitgehend digital erfolgen. Mit dabei sind dann neben dem „Gründungspaten“ Rudolf Scharping als Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) auch die vier Hauptsponsoren Holzbau Kappler mit Sitz im Gelbachtal, der heimische Fahrradhersteller MÜSING, die Rechtsanwaltskanzlei CaspersMock und die NASPA.
Neue Radler ab etwa 40 Jahre mit Interesse an der neuen Equipe können erst nach der offiziellen Gründung und dem Abschied von Corona aufgenommen werden. Weitere Infos aber schon jetzt gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.