2.000 Euro gehen an zwei Organisationen aus der Verbandsgemeinde Selters

evm unterstützt soziales Engagementevm Ehrensache VG Selters v1

Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich zwei Organisationen aus der Verbandsgemeinde Selters freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, den Spendenbetrag

gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, Klaus Müller, an die begünstigten Organisationen.

1.000 Euro gehen an das Demenz-Netzwerk der Verbandsgemeinde Selters, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schnittstellen in der Versorgung an Demenz erkrankter Menschen zu verbessern und hierzu auch regelmäßig Informationsveranstaltungen anbietet. Weitere 1.000 Euro gehen an die Diakonie Westerwald beziehungsweise an die „Tafel“ Herschbach, die überschüssige, einwandfreie Lebensmittel einsammelt und an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen verteilt.

evm Ehrensache VG Selters v1
Norbert Rausch (evm) übergibt den Spendenbetrag zusammen mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Klaus Müller, an Vertreter der begünstigten Organisationen. Foto: evm/Sascha Ditscher


„Ich freue mich sehr, das Engagement der beiden Organisationen in unserer Verbandsgemeinde zusätzlich mit der Spende der evm unterstützen zu können“, so Klaus Müller.