• Startseite

Gottesdienstkollekte geht an die Sebastian Stahl-Stiftung

Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrganges 2022 des KAG Westerburg übergaben SpendenscheckWbg. KAG SebSt Stiftung v1

Am 24. März 2022 gab es am Konrad-Adenauer-Gymnasium großen Grund zur Freude. Die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrganges 2022 feierten in einem Ökumenischen Gottesdienst ihren erfolgreichen Schulabschluss. Diesen hatte der Religionskurs von Christoph Simon geplant, organisiert und sich auch dafür entschieden, mit der Kollekte dieses besonderen Gottesdienstes die Sebastian-Stahl-Stiftung zu

Weiterlesen

Förderverein für das Ignatius-Lötschert-Haus plant Modell

Weiterentwicklung zum „Campus IL-Haus“: alle können sich mit Ideen und Wünschen einbringenWorkshop Campus v1

Das Seniorenzentrum „Ignatius-Lötschert-Haus ist in die Jahre gekommen und muss weiterentwickelt werden! Das ist unstrittig. Dabei geht es künftig nicht nur um Wohnen und Pflege, sondern auch darum, zukunftsfeste Beratungs-, Begegnungs- und Unterstützungsstrukturen aufzubauen, damit ältere Menschen im Buchfinkenland zuhause selbstbestimmt älter werden können. Auch geht es darum, die Gemeinden

Weiterlesen

Junge Künstler bei „Play Baroque“ in Neunkirchen

Evangelische Kirche & Musik

Kirchenmusik ist nichts für junge Leute? Keineswegs! Kirchenmusik präsentiert sich beim „Play Baroque“ in Neunkirchen/Westerwald so jung und frisch wie nie. Drei junge und hoch talentierte Künstler*Innen aus dem Westerwald sorgen am Samstag den 11. Juni ab 18 Uhr für einen musikalischen Abend der Extraklasse. Passend zum Barockorgel-Nachbau, der Döring-Gottwald-Orgel, in der Evangelischen

Weiterlesen

Mit der Kreisjugendpflege ins Planetarium

Familienfahrt nach Mannheim

Wer kommt heute in Zeiten von wachsender Umwelt- und Lichtverschmutzung eigentlich noch in den Genuss, einen Sternenhimmel in seiner ganzen Pracht zu sehen? Wer kennt heutzutage noch die Sternbilder, weiß, wo und wann man die Milchstraße findet und welche Lichtpunkte am Himmel Planeten sind und welche Fixsterne. Diese Fragen haben Tamara Bürck, Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises, und Hannah Horsch,

Weiterlesen

Amphibienschutz am Dreifelder Weiher

Amphibienschutz am Dreifelder WeiherGrasfrosch Marcel Weidenfeller1

Nach Abschluss der Amphibienwanderung und Abbau des Schutzzauns kann die NABU-Gruppe Kroppacher Schweiz eine insgesamt sehr positive Bilanz ziehen. Es hatte sich eine ambitionierte Gruppe von Helfern zusammen gefunden, die die Grundlage dieser erfolgreichen Aktion bildete. Insbesondere auch die jungen Naturschützer waren, wie schon im letzten Jahr, mit viel Engagement bei der Sache.

Weiterlesen

Das Westerwaldbad öffnete bei sommerlichen Temperaturen seine Türen

650 Besucher freuten sich über ersten Badespaß - Schwimmen, Planschen und Rutschen nach Lust und Laune

Am vergangenen Sonntag, den 15. Mai wurde im Westerwaldbad in Westerburg die diesjährige Badesaison eröffnet. Die kleinen und großen Schwimmfreunde aus der Region freuten sich bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen über das uneingeschränkte Badevergnügen. Bei strahlendem blauem Himmel und optimalen Bedingungen kamen 650 Badegäste, die ihren Aufenthalt genossen.

“Im vergangenen Jahr galten noch gewisse Regeln. Zum Glück können wir unser beliebtes Freibad wieder so öffnen wie Jung und Alt es gewohnt sind“, freut sich VG-Bürgermeister Markus Hof. Wie im Gespräch zu erfahren war, wurde das Freibad bewusst zwei Wochen später wie sonst üblich eröffnet. Dank der Solarthermie soll das Wasser in den Becken fast kostenneutral auf eine angenehme Temperatur gebracht werden. „Dies ist zum einen ein sinnvoller Beitrag für die Umwelt und bringt zudem eine nicht unerhebliche Kostenersparnis mit sich“, führt der Bürgermeister als Gründe auf. Wichtig war der Verbandsgemeindeverwaltung als Träger aber auch, dass die Eintrittspreise nicht angehoben werden. „Gerade für die Sommerferien liegt es uns am Herzen, dass wir Familien mit Kindern den beliebten Badespaß bieten können“, so Hof. Bis Ende August wird das Westerwaldbad im Herzen des Wäller-Landes nun wieder zum Schwimmen, Spielen, Sonnenbaden und somit zum Erholen und Entspannen einladen. Auf der großen Liegewiese gibt es reichlich sonnige und schattige Plätze für alle Generationen.

Imbiss wie gewohnt
„Auch der Imbiss wird wie gewohnt geöffnet sein“, berichtet Pächter Andreas Gravelius. „Es ist schön, dass alles wieder laufen kann wie früher“, freut auch er sich über die positive Entwicklung in Sachen Corona. Im vergangenen Jahr konnte eine neue Sitzfläche mit Tischen und Bestuhlung dank einer großzügigen Spende des Fördervereins des Westerwaldbades angeschafft werden. Von hier aus gibt es einen schönen Blick zu Spielplatz und Schwimmbecken.

„Es wäre super, wenn das Wetter über die nächsten Wochen mitspielt, so dass viele Besucher den Sommer über die die Einrichtung nutzen“, freut sich der auch Vorsitzende des Fördervereins, André Kloft, und führt fort: „Für die Mitglieder unseres Fördervereins ist es ein Highlight, dass das Freibad ohne Einschränkungen genutzt werden kann und wir einer entspannten Saison entgegenblicken können“. Wie er weiter berichtet, wurde im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung beschlossen, dass neue Auflagen für die Sitze angeschafft werden sollen. Ein weiteres Thema war die energetische Sanierung. Diesbezüglich wurde angeregt, in diesem Bereich die Verbandsgemeinde als Träger finanziell zu unterstützen. „Und das alles in dem Hinblick, dass unser Bad geöffnet bleiben kann und wir alle bei angenehmen Temperaturen das Schwimmen und Planschen im Wasser genießen können“, so Kloft.

Öffnungszeiten und Preise
Das Westerwaldbad ist von Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Bei Regen und Außentemperaturen unter 20 Grad Celsius ist das Freibad von 8 bis 12 und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Informationen gibt es telefonisch unter 02663/8771 (ein Anrufbeantworter mit aktueller Bandansage wird geschaltet).
Die Tageskarte für Erwachsene kostet 4,50 Euro und für Jugendliche (im Alter von 14 bis einschließlich 17 Jahre) und Schwerbehinderte 3,50 Euro. Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren zahlen 2 Euro und Kinder unter 6 Jahren haben weiterhin freien Eintritt. Die Zehnerkarte für Erwachsene kostet 40 Euro, für Jugendliche 30 Euro und für Kinder 18 Euro.
Bereits gelöste Tageskarten beinhalten selbstverständlich das Recht zur Benutzung des Freibades bis zur Schließung um 20 Uhr bzw. 19 Uhr. Abendschwimmen ist werktags von 18 bis 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 17 bis 19 Uhr möglich ist. Erwachsene zahlen 3,50 Euro, Jugendliche (14-17 Jahre) zahlen 2,50 Euro und Kinder (6-13 Jahre) zahlen 1 Euro.
Die Saisonkarten kosten 120 Euro für Erwachsene und 100 Euro für Jugendliche und Schwerbehinderte sowie 65 Euro für Kinder.
Die Partnerkarte für Eheleute ohne Kinder und Partner in häuslicher Gemeinschaft kostet 175 Euro. Die Familienkarte für zwei Erwachsene und Kinder/Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren kostet 190 Euro.
Kontakt: Westerwaldbad Westerburg, Stadionstraße, 56457 Westerburg, Betreiber Andreas Gravelius (Dienstleistungsservice für Bäderwesen), Tel. 02663/8771. Homepage: www.westerwaldbad.de.
(Text und Foto: Ulrike Preis)



Musikalischer Abendgottesdienst trio flex & friends

Konzert der Musikkirche Ransbach-Baumbach

Auch fetzige Musik und flotte Rhythmen sind in der Musikkirche durchaus nichts Ungewöhnliches: Das trio flex & friends empfing seine Gäste zu einem weiteren lebendigen Musikalischen Abendgottesdienst in der frühsommerlich-hellen Kirche, den Pfarrer Wolfgang Weik und Dekanatskantor Jens Schawaller gemeinsam leiteten. „Die kleine aber feine Band bringt sowohl Neues Geistliches Liedgut als auch traditionelle Choräle aus

Weiterlesen

Schule spendet 14.000 Euro für ukrainische Flüchtlinge

Familien leben seit März in renovierten Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde Montabaur

Als sie den Scheck sieht, muss Pfarrerin Anne Pollmächer tief durchatmen. 14.000 Euro hat die Montabaurer Heinrich-Roth-Realschule plus für die Flüchtlingsarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde gespendet und den stattlichen Betrag erst während der Scheckübergabe vor der Pauluskirche verraten. Das Geld fließt unter anderem in die Wohn- und Lebenskosten oder in die medizinische Versorgung der Menschen. „Es ist eine

Weiterlesen

Elektromobilität erleben

Klimaschutzmanager bietet Möglichkeit zum Ausprobieren

Das Auto ist im ländlichen Raum das zentrale Fortbewegungsmittel und somit auch im Westerwaldkreis weiterhin der Garant für Mobilität. Die elektrischen Antriebe erleben eine dynamische Entwicklung und werden auch im Westerwald immer beliebter. Inzwischen machen reine Elektroantriebe laut dem Statistischen Landesamt in Bad Ems landesweit 48 Prozent der neu zugelassenen Autos aus.

Weiterlesen

Wahl eines neuen stellvertretenden Wehrführers in der örtlichen Einheit Goddert

Die offizielle Ernennung von  Benjamin Kehrlößer folgt

Die aktiven Feuerwehrleute der örtlichen Einheit Goddert haben im Zuge ihrer Dienstversammlung am 12.05.2022 einen neuen stellvertretenden Wehrführer gewählt. Im Beisein des Ersten Beigeordneten und Wehrleiters der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich, sowie dem stellvertretenden Wehrleiter Nicki Ahlborn, wurde Benjamin Kehrlößer von den 23 anwesenden wahlberechtigten Brandschützern zum neuen

Weiterlesen

So war das damals mit dem Sex

Autor Peter Probst erzählt von einer Jugend in den 70ern

Eine wunderbare Atmosphäre und ein Kreis aufmerksamer Zuhörer haben den Autor Peter Probst im Stöffel-Park in Enspel empfangen. Der Münchner selbst schwärmt von der Location, um die ihn so manche Kollegen beneiden, wenn er ihnen davon erzählt. Er hat hier bereits vor zwei Jahren gelesen. Schon der Titel „Die wilde Wut des Wellensittichs“ verrät den Stil des Romans: heiter bis urkomisch. Er ist eine Fortsetzung von

Weiterlesen