In der St. Blasius Kapelle in Kuhnhöfen fand traditionelle Veranstaltung statt

Weihnachtliche Musik mit großem Beifall bekleidetKuhnhoefen 01
 
Die seit vielen Jahren stattfindenden, traditionelle Weihnachtliche Musik erfreute auch diesmal zum Jahresausklang in der Kapelle in Kuhnhöfen zahlreiche Besucher, die den Auftritt der 13 Jugendlichen im Alter bis 15 Jahren aus den Orten Kuhnhöfen, Arnshöfen, Ewighausen und Hahn am See unterstützt durch 3 Erwachsene mit großem Beifall bekleideten. Es wurden Weihnachtslieder wie Tochter Sion, Fröhliche Weihnacht,

Zu Betlehem geboren, Macht hoch die Tür, Kommet ihr Hirten, Winter Wonderland, O Tannenbaum, Es ist ein Ros entsprungen, Jingle Bells, We wish you a Merry Christmast, um hier nur einige zu nennen, mit ihren Instrumenten vorzutragen. Weihnachtliche Klänge von Flöten, Querflöten, Trompeten, Saxophon, Oboe, Posaunen und Euphonium bereiteten den Besuchern einen stimmungsvollen Nachmittag. Brunhilde Hehl las einen Text aus einem im Jahre 1897 von der damaligen 8-jährigen Virginia O’Hanloh geschrieben Brief an die Tageszeitung „New York Sun“ vor, der noch heute viele Menschen berührt und noch heute regelmäßig auf der ersten Seite dieser Zeitung zur Weihnachtszeit veröffentlicht wird.

Kuhnhoefen 01

Anna Monika Meyer-Kremer sang im Solo „Sei behütet“ und „Es sahen drei Eulen den Weihnachtsstern“. Sie wurde dabei, wie auch das gemeinsame Singen der Lieder „Stille Nacht“ und „Oh du fröhliche ….“ durch die Anwesenden, mit Orgelklängen von Frau Henriette Graef-Jung begleitet.
Die aus Holz geschnitzte Krippe aus den Dolomiten vor dem Altar mit heimischen Utensilien aufgebaut gab dabei einen festlichen Rahmen und rundete das Gesamtbild einer hervorragenden Veranstaltung ab.

Im Anschluss gab es für die Jugendlichen Kinderpunsch und für die Erwachsene Glühwein und auch Kaltgetränke.

Kuhnhoefen 02

Bei der Veranstaltung wurde ein Spendenbetrag von 720 Euro erzielt, der je zur Hälfte den Projekten von Pater Mosha in seinem Heimatland Tansania sowie dem St. Thomas Hospiz in Dernbach zu Gute kommt.

Den Jugendlichen und allen Besuchern und allen Helfern bei der Ausrichtung der Veranstaltung spricht Ortsbürgermeister Gerhard Hehl ein Dankeschön für diese gute Sache aus.