Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landstraße 288 bei Gemünden

Am Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt - Umleitung eingerichtetGemuenden Unfall 01 2022.1 v1

Am Montag, den 24.01.2022 gegen 9:30 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landstraße 288 im Kreuzungsbereich zur Landstraße 302 gerufen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass bei diesem Unfall drei Fahrzeuge beteiligt waren. In einem Fahrzeug befand sich noch der eingeklemmte Fahrer. Dieser wurde durch die Feuerwehr Westerburg mit hydraulischem

Rettungsgerät befreit und dem Rettungsdienst übergeben, er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Koblenzer Klink geflogen. Die drei anderen beteiligen Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt, durch den Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Durch die Feuerwehren aus Gemünden und Winnen wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe abgebunden. Im späteren Verlauf wurde durch die Straßenmeisterei eine Umleitung eingerichtet. Zur Klärung des Unfallherganges wurde durch die Polizei Westerburg ein Gutachter sowie der Polizeihubschrauber hinzugezogen. Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 12:00 Uhr beendet.

Gemuenden Unfall 01 2022.1 v1

Foto: FFW

Eingesetzte Feuerwehren:
FEZ Westerburg, FF Westerburg, FF Gemünden, FF Winnen
Wehrleitung VG Westerburg, Presseteam VG Westerburg
Weitere Hilfsorganisationen:
Polizei Westerburg, DRK (2 Rettungswagen / 1 Krankentransportwagen / 1 Notarztfahrzeug)
Rettungshubschrauber Christoph 23 Koblenz, Polizeihubschrauber, Straßenmeisterei
Anzahl der Kräfte Feuerwehr:
32 Einsatzkräfte