Zimmerbrand in Ailertchen

30 Feuerwehrleute aus der VG Westerburg waren im Einsatz

Am Donnerstag, den 14.04.2022 gegen 12:43 Uhr wurden verschiedene Feuerwehren der Verbandsgemeinde Westerburg zu einem gemeldeten Zimmerbrand nach Ailertchen alarmiert. Vor Ort haben die eintreffenden Einsatzkräfte ein verqualmter Kellerraum vorgefunden. Durch die Feuerwehr Langenhahn wurde die Wasserversorgung aufgebaut und unter Atemschutz der verqualmte Kellerraum kontrolliert und

abgelöscht. Die abgelöschten Gegenstände wurden anschließend ins freie transportiert. Die Feuerwehr Höhn stelle einen zweiten Atemschutztrupp und die Feuerwehr Ailertchen sperrte die Einsatzstelle ab. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte wurde durch den Energieversorger das Haus stromlos geschaltet. Anschließend wurde der Keller mit einem Lüfter von Rauch befreit und mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf Glutnester und Hitzeentwicklung kontrolliert. Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 15 Uhr beendet.


Eingesetzte Feuerwehren: FEZ Westerburg, FF Ailertchen, FF Langenhahn, FF Hintermühlen, FF Höhn, Wehrleitung, Presseteam - Anzahl der Kräfte Feuerwehr:
30 Personen

Weitere Hilfsorganisationen: Polizei, Rettungsdienst, Energieversorger