Verkehrsunfall auf der K73 Richtung Kölbingen

22 Feuerwehrleute aus der VG Westerburg waren im Einsatz

Am Donnerstagabend, 19. Mai 2022 wurden die Feuerwehren aus Westerburg, Gershasen und Wengenroth zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die K73 in Richtung Kölbingen alarmiert. Vor Ort stellen die Einsatzkräfte fest, dass die Person sich schon eigenständig aus dem verunfallten Fahrzeug befreien konnte. Durch Fahrzeuge der vor Ort befindlichen Feuerwehren wurde die Kreisstraße 73 für die

Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Besatzung eines weiteren Fahrzeuges der Feuerwehr Westerburg stellte den Brandschutz sicher und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der verletzten Person.

Der verletzte Fahrer kam zur Kontrolle in ein umliegendes Krankenhaus, anschließend konnte die Vollsperrung aufgehoben werden. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 19 Uhr beendet.




Eingesetzte Feuerwehren: FEZ Westerburg, FF Westerburg, FF Gershasen, FF Wengenroth, Wehrleitung der VG Westerburg, Presseteam Weitere Hilfsorganisationen: Polizei, Rettungsdienst Rennerod, Notarzt Hachenburg Anzahl der Kräfte Feuerwehr: 22 Personen