35 Aussteller kommen zur Limburger Weinmesse

Eine der größten Benefizaktion in der Region

Die Verantwortlichen haben lange überlegt, die Weinfreunde sehnsüchtig gewartet: Jetzt ist alles klar für die Limburger Weinmesse. Die fünfte Auflage der vom Rotary Club (RC) Limburg ausgerichteten Mega-Probe steigt am 22. Mai von 12 bis 18 Uhr in der WERKStadt. Nach zweijähriger coronabedingter Pause freuen sich viele auf diesen Event, der sich in kurzer Zeit zur größten Benefizaktion in der Region und zum beliebten

gesellschaftlichen Treffpunkt entwickelt hat. 2019 waren rund 2000 Besucher ebenso wie die Aussteller von der guten Organisation und der schönen Atmosphäre begeistert; die Rotarier erzielten einen Reinerlös von 30.000 Euro für soziale Zwecke. „Wir rechnen wieder mit einem großen Zuspruch“, sagten RC-Präsident Wolfgang Hammerl und Organisationsleiter Dr. Bernd Holzbach bei einem Ortstermin in der Mall. Dort werden 35 Winzer den Gästen Weiß- und Rotweine verschiedener Geschmacksrichtungen sowie prickelnde Sekte anbieten. Die Gäste können zum Eintrittspreis von zehn Euro unter insgesamt rund 350 edlen Gewächsen auswählen und das hochwertige Probierglas mit nach Hause nehmen. Die meisten Aussteller kommen aus dem Rheingau nach Limburg; außerdem sind Weingüter aus den Anbaugebieten Ahr, Franken, Mosel, Nahe, Pfalz und Rheinhessen dabei. In diesem Jahr will der Rotary Club einen Teil des Erlöses den von der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Sommer schwer geschädigten Winzern im Ahrtal spenden. Eintrittskarten gibt es vorab am Info-Point in der WERKStadt und an der Tageskasse. Informationen im Internet unter www.limburger-weinmesse.de. hei


Mitglieder des Limburger Rotary Clubs präsentieren in der WERKStadt das Werbebanner für die fünfte Weinmesse. Foto: Ute Laux