Landesehrenbrief für Jörg Ehlig/Geehrter leitet seit 25 Jahren die DLRG Selters

Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagement

Der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer hat in einer Feierstunde im Vereinsheim dem Vorsitzenden der Ortsgruppe Selters der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Jörg Ehlig den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Diese hohe Auszeichnung wird für besonderes ehrenamtliches Engagement verliehen. Jörg Sauer erklärte, warum Jörg Ehlig den Landesehrenbrief unzweifelhaft verdient hat. Er ist seit mittlerweile

50 Jahren in der DLRG aktiv und hat mittlerweile seit einem Vierteljahrhundert den Vereinsvorsitz inne.

Der Erste Kreisbeigeordnete lobte den Geehrten auch dafür, dass er die Ziele der DLRG in besonderem Maße gefördert habe, Nichtschwimmer zu Schwimmern auszubilden und Schwimmer zu Rettungsschwimmern. Jörg Ehlig leistet aber noch deutlich mehr ehrenamtlich für unsere Gesellschaft. Er ist auch in der katholischen Kirche auf Pfarrei-, Bezirks- und Bistumsebene aktiv sowie in der Gewerkschaft der Polizei auf Bezirks- und Landesebene. Jörg Sauer überreichte Jörg Ehlig den Ehrenbrief des Landes in Vertretung des Hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein.

Im Namen des DLRG-Kreisverbandes bedankte sich Vorsitzender Jan Letanoczki für Jörg Ehligs herausragendes Engagement über ein halbes Jahrhundert. Die hohe Wertschätzung für den Geehrten zeigt sich daran, dass fast der komplette DLRG-Kreisvorstand bei der Feierstunde zugegen war. Jörg Ehlig war über die Auszeichnung glücklich, sagte aber auch bescheiden: „Die Erfolge der DLRG Selters sind nicht alleine meine persönliche Leistung, sondern wurden möglich im Team mit dem Vorstand, den Mitgliedern und durch die Unterstützung meiner Familie“.
Bildhinweis: Erster Kreisbeigeordneter Jörg Sauer (rechts) und DLRG-Kreisvorsitzender Jan Letanoczki (links) gratulierten Jörg Ehlig zum hochverdienten Landesehrenbrief.