Endlich wieder Hachenburger Pils-Cup!

Traditionsturnier feiert 30. GeburtstagHachenburger Pils Cup Ank 2023 RM0597 v1

Seit Jahrzehnten ist das letzte Wochenende im Januar für Fußballfans in der Region ein feststehender Termin im Kalender. Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Abstinenz ist der Hachenburger Pils-Cup jetzt zurück, und feiert in diesem Jahr vom 27. bis 29. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg gleichzeitig seinen 30. Geburtstag. Kaum eine andere Sportart zieht ihre Fans so in den Bann wie der Fußball. Dieser Aspekt

zusammen mit der aufrichtigen Überzeugungskraft von Ideengeber Achim Hörter, ist es zu verdanken, dass die Westerwald-Brauerei dieses bedeutungsvolle Fußballereignis in der Heimatregion von Anbeginn gerne als Partner und Sponsor mit durchgeführt hat und auch heute noch tatkräftig Unterstützung leistet. Als regional agierendes Unternehmen ist die Westerwald-Brauerei von jeher mit dem Westerwald und seinen Bewohnern eng verbunden und unterstützt sie in vielfältiger Weise. Sponsoring für die Heimatregion hat für die Familien-Brauerei einen hohen Stellenwert. Dabei ist es unerlässlich, dass wichtige Leitlinien eingehalten werden. Nur Aktivitäten, die in die Marketing-bzw. Sponsoring-Strategie des Unternehmens passen, können unterstützt werden. Ein Fußballevent, bei dem um den Hachenburger Pils-Cup gespielt wird, gleichzeitig ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit exklusiv Hachenburger Bierspezialitäten im Ausschank, passen da hervorragend.

Hachenburger Pils Cup Ank 2023 RM0597 v1

Foto: Röder-Moldenhauer

Seit der Premiere im Januar 1992 hat sich der Hachenburger Pils-Cup zu einem der größten Hallenfußballturniere in Rheinland-Pfalz entwickelt. Fußballfreunde aus dem gesamten Westerwald und seinen angrenzenden Regionen werden jedes Jahr aufs Neue mit sportlicher Augenweide verwöhnt und mit immer neuen Highlights überrascht.

Durch das harmonische und zugleich höchst engagierte Zusammenspiel der beiden Organisatoren Westerwald-Brauerei und SG Müschenbach/Hachenburg konnte das Turnier im Laufe der Jahre zu dem hochkarätigen Fußballfest reifen, das es heute ist. Das Konzept überzeugt und ist mittlerweile sehr bewährt. 40 Mannschaften, vor allem aus dem heimischen Westerwald, treffen aufeinander. „Klein“ gegen „groß“, „David“ gegen „Goliath“. Das verspricht viel Spannung, auch durch schon viele nie geglaubte Überraschungen.

Und auch die Geselligkeit wird beim Hachenburger Pils-Cup wieder großgeschrieben. „Der Pils Cup ist für die Westerwald-Brauerei die optimale Plattform, um unter Beweis zu stellen, dass wir verstehen, wie man Feste ordentlich feiert“, erklärt Klaus Strüder, Vertriebsleiter Feste & Vereine bei der Westerwald-Brauerei. Hier treffen sich immer mehrere Tausend Besucher, darunter Sportbegeisterte, Biergenießer oder solche, für die einfach das Ambiente „drumherum“ stimmt. Es werden neue Freundschaften und Bekanntschaften geschlossen, bei einem „Volksfest rund um den Fußball“, wie es ein Besucher mal treffend sagte.
Weitere Informationen zum Hachenburger Pils-Cup 2023 sowie den Spielplan mit allen Mannschaften und Anstoßzeiten finden Sie im Internet, unter: www.hachenburger.de/hachenburger-welt/events-aktionen/pils-cup/

Die Westerwald-Brauerei ist eine inhabergeführte Familienbrauerei und wird in der 5. Generation von Jens Geimer geleitet. Die vielfach ausgezeichneten Biere werden schwerpunktmäßig im geographischen Westerwald sowie den angrenzen Regionen in der gepflegten Gastronomie und im gut geführten Fach- und Lebensmitteleinzelhandel verkauft. Berühmt ist der Mittelständler mit gut 80 Mitarbeitern sowie 10 Auszubildenden für das Brauen mit 100% Aromahopfen und die 6 Wochen lange Reifezeit. Daher wurde die Westerwald-Brauerei in den Werteverband der Slow-Brewer aufgenommen, welcher sie jährlich streng zertifiziert. Darüber hinaus darf die Familienbrauerei sich zu einer der ersten deutschen Brauereien zählen, die im Rahmen der Gemeinwohl-Ökonomie eine Gemeinwohlbilanz vorlegt und damit den Grundstein für die strategische Ausrichtung des Unternehmens hinsichtlich eines nachhaltigen und ethischen Wirtschaftens legt. Seit Oktober 2021 ist die mittelständische Brauerei außerdem zu 100% klimaneutral durch Kompensation mit einem zertifiziertem Klimaschutzprojekt nach Scope 1, 2 und 3. Die gesamte „Erlebnis-Brauerei“ mit angeschlossenem Bier-Park kann jederzeit besichtigt werden – auch alle Produktionsräume – denn Transparenz ist ein Herzensanliegen.