Stadt Westerburg besiegelte Patenschaft mit der Bundeswehr

Viele Gäste kamen zur festlichen Zeremonie auf den Alten Markt Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.001 v1

Am vergangenen Freitag wurde auf dem Alten Markt in Westerburg die Patenschaft zwischen der Stadt Westerburg und der 5. Kompanie des Sanitätsregiment 2 „Westerwald“ der Alsberg-Kaserne Rennerod im Rahmen eines „Patenschaftsappells“ besiegelt. Im Beisein von Kommandeur Oberstarzt Dr. Sven Funke tauschten Oberstarzt Dr. Marcus Nolte und Stadtbürgermeister Janick Pape die Patenschaftsurkunden aus. Im Rahmen

dieser festlichen Zeremonie legten rund 40 Teilnehmer des Lehrganges „Allgemeine Soldatische Ausbildung I“ ihr Feierliches Gelöbnis ab.

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.09

Für einen besonderen musikalischen Rahmen sorgte das Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung von Hauptmann Wolfgang Dietrich. Dabei brachten sie zum Aufmarsch den "Regimentsgruß" zu Gehör. Später folgten der Fahnentruppmarsch, der Große Kurfürsten Reitermarsch und der "Marsch des Soldaten Robert Bruce".

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.05

Abordnungen der in Rennerod ansässigen Kompanien rundeten nicht nur das Bild ab, sondern symbolisieren die Kameradschaft und den Zusammenhalt der Bundeswehr.

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.001 v1

Im Beisein von Kommandeur Oberstarzt Dr. Sven Funke (Mitte) tauschten Oberstarzt Dr. Marcus Nolte (links) und Stadtbürgermeister Janick Pape (rechts) die Patenschaftsurkunden aus.

Neben Vertretern des öffentlichen Lebens, der Hilfsorganisationen, der Kirche und der Kommunalpolitik waren auch viele Bürgerinnen und Bürger aus Westerburg und der Region gekommen, um die Zeremonie zu verfolgen. Dies zeige, dass die Bundeswehr in der Gesellschaft integriert sei, dass ihr Auftrag durch die Gesellschaft akzeptiert werde und dass ihre Leistung für die Gesellschaft nicht nur gesehen, sondern auch entsprechend gewürdigt wird, stellte Dr. Funke zufrieden fest.

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.11

              Offizieller Ausdruck der Verbundenheit
"Seit der Fertigstellung der Wäller-Kaserne waren die dort stationierten Soldaten ein fester Bestandteil des Stadtbildes und des öffentlichen Lebens, mit dem sich die Stadtbevölkerung verbunden fühlte“, hielt Pape Rückblick. Vor dem Hintergrund der Schließung der Kaserne 2007 war nicht zwingend davon auszugehen, dass Westerburg noch einmal Bühne eines öffentlichen Gelöbnisses werden würde, so der Stadtchef.
„Nun sind wir stolz darauf, die Patenschaft mit der 5. Kompanie des Sanitätsregiments 2 ‚Westerwald‘ schließen zu dürfen und wir sind stolz darauf, dass sich heute wieder Männer und Frauen hier bei uns in den Dienst unseres Staates stellen. Sie tun dies um unsere Werte und die Menschen dieses Landes wehrhaft zu verteidigen, in dem vollen Bewusstsein, was dies in letzter Konsequenz auch für das eigene Leben bedeutet. Hierfür gebührt Ihnen unser Dank und unser Respekt. Ihnen gebührt unsere große Anerkennung als Gesellschaft für ihr Pflichtgefühl, für ihre Bereitschaft der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen", betonte der Stadtbürgermeister.

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.02

                 Die Patenschaftskompanie
Dieser 18. November sei in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Tag, ebenso die eingegangene Patenschaft, freute sich Oberstarzt Dr. Funke. Wie er in seiner Rede verdeutlichte, muss und soll sich die Patenschaft aber nicht erst in Notlagen oder bei besonderen Herausforderungen beweisen. Vielmehr stehe im Vordergrund das Vermitteln von Informationen und persönlichen Eindrücken und das gemeinsame Erleben unterschiedlicher kultureller Aspekte. Besonders seien auch die Partner dieser Patenschaft. Zum einen die Stadt Westerburg mit ihrer eindrucksvollen, weit zurückreichenden Geschichte und überdies als ehemaliger, traditionsreicher Bundeswehrstandort.

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.07

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.13

Auch die 5. Kompanie stelle ein besonderes Element des Renneröder Verbandes dar. Mit ihren 240 medizinisch hochspezialisierten Frauen und Männern sei sie das personelle Rückgrat der modularen Sanitätseinrichtungen und stelle entscheidende Kernfähigkeiten eines Kreiskrankenhauses. Damit sei die 5. Kompanie wichtig für die Auftragserfüllung, sowohl für die Landes- und Bündnisverteidigung, als auch der zivil-militärischen Zusammenarbeit und nationaler Hilfseinsätze.

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.15

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.17

Wbg Stadt Bundeswehr Patenschaft 11 2022.18

Nachdem der Eid auf die Truppenfahne gesprochen war, erklang die Nationalhymne. Oberstarzt Dr. Funke und Bürgermeister Pape bekräftigten schließlich das Gelöbnis per Handschlag.

Nach dem offiziellen Teil ging es in den Ratssaal, wo es im Rahmen eines Empfangs noch die Gelegenheit für Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen gab.